Für diese Kandidatin heißt es jetzt Abschied nehmen! Die mittlerweile dritte Folge von Kampf der Realitystars flimmerte über die deutschen Bildschirme und die Teilnehmer sorgten mal wieder für ordentlich Drama. So stieg Gina-Lisa Lohfink (34) nicht nur freiwillig aus, Claudia Obert (59) und Frédéric von Anhalt (78) zofften sich so krass, dass der Adoptivprinz in Tränen ausbrach. Nun stand eine Entscheidung an – und sie musste ihre Koffer packen.

Zum ersten Mal in der zweiten Staffel durften nicht nur die Neuankömmlinge Kader Loth (48) und Chris Broy einen Mitstreiter nach Hause schicken, auch die Gruppe wählte einen von ihnen raus. Wen es traf, dürfte wohl vor allem die Zuschauer überraschen: Die Gruppe schmiss Claudia Obert aus der Show. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Evil Jared (49) bekam die Unternehmerin letztlich insgesamt vier Münzen von Loona (46), Walther (61), Narumol und ihrem Streitpartner Prinz Frédéric.

Ihren unfreiwilligen Exit nimmt die 59-Jährige sportlich. "Ja, wie schon gesagt wurde, ich arbeite nicht für diese Gruppe, ich arbeite fürs Fernsehpublikum", machte Claudia nach der Entscheidung deutlich. "Ich wünsche euch noch weiterhin drei fröhliche Wochen hier bei 30 Grad und ich leb' im Bikini", posaunte die Champagner-Queen in Richtung ihrer einstigen Kontrahenten. Sie sei happy über ihre Leistung und mache das alles sowieso für ihre Fans und nicht für "einen falschen Prinzen".

Loona, Claudia Obert, Gina-Lisa Lohfink und Narumol bei "Kampf der Realitystars"
RTLZWEI
Loona, Claudia Obert, Gina-Lisa Lohfink und Narumol bei "Kampf der Realitystars"
Cathy Hummels und Frédéric von Anhalt
RTLZWEI
Cathy Hummels und Frédéric von Anhalt
Claudia Obert, 2021 bei "Kampf der Realitystars"
RTLZWEI/Karl Vandenhole
Claudia Obert, 2021 bei "Kampf der Realitystars"
Seid ihr überrascht, dass Claudia gehen musste?730 Stimmen
459
Ja, das habe ich nicht kommen sehen.
271
Nein, das dachte ich mir schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de