Wie denkt Rocco Stark (35) rückblickend über seine Teilnahme bei Take Me Out? Am vergangenen Dienstagabend nutzte der gelernte Schauspieler die Gelegenheit, in der XXL-Version der Kuppelshow möglicherweise seiner Traumfrau zu begegnen. Kurz vor der finalen Entscheidung seiner Date-Begleitung Rashin hätte der Unternehmer aber offensichtlich am liebsten einen Rückzieher gemacht und keine der Damen ausgewählt – aber warum fühlte sich Rocco am Ende offenbar gar nicht mehr so wohl in seiner Haut?

"Weil ich einfach mehr Zeit brauche, Gespräche – und da Rashin so in Love war offensichtlich, wollte ich sie nicht verletzten", erklärte Rocco gegenüber Promiflash. Doch jemandem in der Liebe Hoffnungen zu machen, finde der Geschäftsmann nicht korrekt, sofern man es nicht auch so fühlt. So habe er den Frauen – und besonders Rashin, die von Rocco total angetan war – vor der Kamera auch nichts Falsches vormachen wollen. "Diese Sendung war ein Fehler für mich und leider nicht mein Format", gab Rocco offen zu.

Doch warum entschied sich der Boltenhagener dann überhaupt dazu, den Aufzug zu den 30 Single-Ladys herunter zu fahren? "Um ehrlich zu sein, ich wollte gar nicht mitmachen", verriet Rocco. Es sei ein Vorschlag von Freunden gewesen. Wäre es nach dem 35-Jährigen gegangen, hätte die Show ein anderes Ende genommen: "Ich wollte lieber alleine bleiben, da es sich für mich nicht richtig angefühlt hat!"

Rocco Stark im Juli 2021
privat
Rocco Stark im Juli 2021
"Take Me Out"-Girl Rashin
Instagram / rashin_official
"Take Me Out"-Girl Rashin
Rocco Stark, Schauspieler
Instagram / roccostark
Rocco Stark, Schauspieler
Habt ihr Roccos Auftritt gesehen?1064 Stimmen
538
Ja klar, das hab ich mir nicht entgehen lassen!
526
Nee, das habe ich wohl verpasst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de