Katharina Eisenblut zeigt Reue! In der vergangenen Staffel von Die Alm sorgte die ehemalige DSDS-Kandidatin für mächtig Drama. Schon in der ersten Folge der Reality-TV-Show kündigte sie ihren Ausstieg an. Nach langem Hin und Her und ordentlich Zoff mit dem einstigen Die Bachelorette-Teilnehmer Ioannis Amanatidis (31) war es dann tatsächlich so weit: Die Beauty geriet so sehr in Rage, dass sie ihre Sachen packte und nach Hause fuhr. Rückblickend ist Katharina ihr Auftritt sogar unangenehm.

Bei Der Talk danach blickte die 27-Jährige zurück auf ihre kurze Zeit auf der Alm und blieb dabei insbesondere bei der Situation mit Ioannis hängen. Für diese schämt sie sich mittlerweile. "In dem Moment, als ich da war, hat sich das ziemlich hart angefühlt, aber wenn ich jetzt zurückblicke – Theatralik liegt mir da wirklich. Leute, das ist echt megapeinlich", räumte die Sängerin ein. Der Grund dafür sei die Extremsituation gewesen, der sie in der Show ausgesetzt war. "100 Jahre zurück, Kälte, wenig zu essen, plus, dass mein Mindset nicht gestimmt hat, hat eine totale Dramaqueen aus mir gemacht", erklärte Katharina.

Ihre Einstellung zu Ioannis hat sich aber auch jetzt nicht geändert. Die beiden seien eine Kombination, die einfach nicht funktioniere. Der Grieche sieht das ganz ähnlich. Beim Wiedersehen äußerte er sich per Videobotschaft und stellte gegenüber Katharina klar: "Wir beide werden auch in Zukunft keine Freunde."

Ioannis Amanatidis, Reality-TV-Star
Instagram / ioannis.amn
Ioannis Amanatidis, Reality-TV-Star
Katharina Eisenblut im Juni 2020
Instagram / katharina_eisenblut_dsds2021
Katharina Eisenblut im Juni 2020
Ioannis Amanatidis, ehemaliger Teilmehmer bei "Die Bachelorette"
Instagram / ioannis.amn
Ioannis Amanatidis, ehemaliger Teilmehmer bei "Die Bachelorette"
Wie fandet ihr Katharinas Verhalten bei "Die Alm"?410 Stimmen
387
An ihrer Stelle wäre mir das auch peinlich!
23
Ach was, das war halb so wild!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de