Tanja Szewczenko (44) nimmt ihre Mutterschaft mit einer Extraportion Humor! Anfang April hatte die ehemalige Eiskunstläuferin gemeinsam mit ihrem Ehemann Norman Jeschke (42) erneut Nachwuchs bekommen. Zu ihrer Tochter Jona gesellte sich das Zwillingspaar Luis und Leon. Seitdem teilt die ehemalige Unter uns-Darstellerin immer wieder lustige sowie ernste Einblicke in ihr Leben als Mutter von drei Kindern. Nun berichtete Tanja, dass Luis das "Geschäft des Jahrhunderts" gemacht habe.

In ihrer Instagram-Story meldete sich die Alles was zählt-Darstellerin jetzt bei ihren Fans, um ihnen von ihrem ereignisreichen Vormittag zu berichten. Tanja erzählte, dass ihr Sohn Luis in den vergangenen Tagen Probleme mit der Verdauung hatte, bevor er nun ordentlich in die Windeln machte. "Der arme Kerl. Da hat die Windel nicht mehr gereicht! Der ganze Rücken, der ganze Body, der ganze Strampler war voll!", begann die 44-Jährige lachend zu berichten. Zudem hätte das Geschäft ihres Sohnes unglaublich doll gestunken, schilderte die gebürtige Düsseldorferin – selbst der Kleine habe das als unangenehm empfunden.

"Er selbst hat skeptisch geschaut und dann die Augen weit aufgerissen und den Kopf hin und her gedreht. Ich glaube, der dachte sich, was zum Teufel stinkt hier so", schrieb die einstige Let's Dance-Teilnehmerin unter eines ihrer Videos, in dem sie immer noch heftig über die ganze Sache lachen musste. "Es war absolute Situationskomik", versicherte Tanja weiter. "Ich hatte heute Morgen mal so einen richtigen Shitstorm", erklärte die Schauspielerin abschließend scherzend.

Tanja Szewczenko mit ihren Zwillingen
Instagram / tanjaszewczenko
Tanja Szewczenko mit ihren Zwillingen
Tanja Szewczenko und ihr Baby im Juli 2021
Instagram / tanjaszewczenko
Tanja Szewczenko und ihr Baby im Juli 2021
Tanja Szewczenko mit ihrer Familie
Instagram / tanjaszewczenko
Tanja Szewczenko mit ihrer Familie
Wie findet ihr es, dass Tanja so offen über die Geschäfte ihrer Babys spricht?1410 Stimmen
828
Nicht schlimm! Ich finde, das bildet nur das wahre Leben ab.
582
Nicht gut! Ich finde, das ist wirklich unangebracht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de