Simone Biles (24) sorgte bei den Olympischen Sommerspielen für so manchen emotionalen Moment! Die US-Turnerin war im Juli als absolute Favoritin bei dem Mega-Event an den Start gegangen. Doch nach einem Wackler am Sprungtisch brach die 24-Jährige den Wettkampf aufgrund von psychischen Problemen ab und schockierte damit das Live-Publikum. Ihr Freund Jonathan Owens (26) verfolgte die Spiele von den USA aus – und enthüllt jetzt, wie sehr er mit seiner Liebsten mitfieberte und litt!

Bei einer Pressekonferenz wurde der Football-Star laut People auf Olympia und die Teilnahme seiner Freundin angesprochen. Ganz offen erklärte der Houston-Texans-Spieler: "Mir war übel, weil ich ihr Gesicht sehen konnte. Ich kenne diesen Gesichtsausdruck, ich kann ihre Lippen lesen und ich wusste, dass etwas los war." Jonathan schilderte weiter, er habe bereits geahnt, dass Simone es schwer haben würde – jedoch das Beste gehofft.

Nach dem kurzzeitigen Aus der Athletin hatte sich Jonathan auch via Instagram zu Wort gemeldet. Zu einer Reihe Pärchenfotos versicherte der Sportler seiner Freundin seine Unterstützung: "Deine Stärke und dein Mut sind unübertroffen und du inspirierst mich jeden Tag aufs Neue. Du bist immer mein Champion, vergiss das nie!"

Simone Biles bei den Olympischen Spielen in Tokio im Juli 2021
Getty Images
Simone Biles bei den Olympischen Spielen in Tokio im Juli 2021
Simone Biles bei den Olympischen Sommerspielen, Juli 2021
Getty Images
Simone Biles bei den Olympischen Sommerspielen, Juli 2021
Jonathan Owens und seine Freundin Simone Biles
Instagram / jowens_3
Jonathan Owens und seine Freundin Simone Biles
Habt ihr das Drama um Simone miterlebt?208 Stimmen
168
Ja, das war wirklich schlimm, da hat man mitgelitten.
40
Nein, davon habe ich nichts mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de