Für Dominik Bobinger (31) und Michelle Gwozdz gab es kein Happy End in Sachen Liebe! Nachdem der Projektleiter in der Baubranche bei Die Bachelorette keine Rose mehr von Maxime Herbord (26) ergattern konnte, stürzte er sich wieder ins Singleleben. Der Datingshow-Teilnehmer lernte Bachelor-Siegerin Mimi kennen und die beiden dateten sich eine Weile. Ein Paar wurde aus der Wahlkölnerin und dem Bayer aber nicht. Im Gespräch mit Promiflash verriet Dominik jetzt, warum es nicht geklappt hat.

"Es hat sich dann einfach ein wenig verlaufen. Ich denke, wir haben beide ziemlich viel um die Ohren und viele Termine", erklärte der 31-Jährige gegenüber Promiflash. Obwohl sich die beiden ziemlich gut verstanden und die gemeinsame Zeit miteinander genossen hätten, sei es schwer gewesen, alles unter einen Hut zu bekommen. Offenbar ist es deshalb also lediglich bei ein paar netten Treffen geblieben.

Das Kennenlernen der kurzzeitigen Turteltauben sei allerdings ziemlich vielversprechend verlaufen. Schon beim ersten Kontakt via Social Media haben die zwei gemerkt, dass sie ein gutes Match sein könnten. "Wir waren sofort auf einer Wellenlänge", schwärmte Dominik von der Promi Big Brother-Beauty. Daraufhin haben sie zunächst telefoniert und viel geschrieben und schließlich ein spontanes Treffen vereinbart.

Dominik Bobinger, Bachelorette-Kandidat 2021
TVNow
Dominik Bobinger, Bachelorette-Kandidat 2021
Mimi Gwozdz im April 2021
Instagram / mimi.gwo/
Mimi Gwozdz im April 2021
Dominik Bobinger
TVNow
Dominik Bobinger
Was sagt ihr zu den Gründen für das Ende der Liaison?574 Stimmen
528
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – dann hat es wohl nicht gepasst.
46
Kann ich schon verstehen. Die zwei haben sicher viel zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de