Es ist nicht viel über ihn bekannt! Prinzessin Beatrice (33) und ihr Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi (37) erwarten derzeit ihr erstes gemeinsames Kind. Der Geschäftsmann ist allerdings bereits Vater eines Sohnes. Mit seiner Ex-Partnerin Dara Huang teilt er sich das Sorgerecht für den vierjährigen Jungen, der den Namen Christopher trägt und liebevoll auch Wolfie genannt wird. Über Edoardos Spross ist in der Öffentlichkeit nicht allzu viel bekannt. Jetzt äußerte sich Beatrice zu ihrem Stiefsohn!

Im Interview mit Hello! sprach Beatrice ganz offen über ihre Dyslexie – einer Lese- und Rechtschreibschwäche. In dem Zusammenhang erzählte sie auch von ihrer pandemiebedingten Erfahrung mit Homeschooling – und plauderte dabei ein Detail über ihr Familienleben aus: "Ich hatte das große Glück, während der Schulschließungen mit meinem Bonussohn arbeiten zu können", berichtete sie vom gemeinsamen Lernen zu Hause. Im Verlauf der Gesundheitskrise und der dadurch gemeinsam verbrachten Zeit habe sowohl Wolfie als auch sie selbst sehr viel gelernt.

Ihre Dyslexie legte Beatrice in ihrer eigenen Schulzeit durchaus ein paar Steine in den Weg. Die Prinzessin gab nämlich auch preis, wie sie ihre Schulzeit in Erinnerung hat. "Ich habe die Schule geliebt – Rechtschreibung und Texte zu verfassen habe ich zwar gehasst – aber alles andere fand ich super!", offenbarte sie im Gespräch.

Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice im Juli 2021
Mirrorpix / MEGA
Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice im Juli 2021
Prinzessin Beatrice mit ihrem Mann Edoardo Mapelli Mozzi
Instagram / edomapellimozzi
Prinzessin Beatrice mit ihrem Mann Edoardo Mapelli Mozzi
Prinzessin Beatrice im Dezember 2018
Getty Images
Prinzessin Beatrice im Dezember 2018
Wusstet ihr, dass Beatrice an einer Lese- und Rechtschreibschwäche leidet?384 Stimmen
167
Ja, das wusste ich.
217
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de