Daniela Büchner (43) stellt sich gerade bei Promi Big Brother einigen Herausforderungen. Klar, dass es dabei auch zu persönlichen Gesprächen unter den Bewohnern kommt. Unter anderem sprach die Goodbye Deutschland-Auswanderin über ihren Ex Ennesto Monté (46) – von dem sie sich erst kurz vor der Show getrennt hatte. Doch wie kam ihr Liebestalk bei ihrem Umfeld an? Promiflash hat mit ihrem Freund Matthias Mangiapane (37) über das Danni-Ennesto-Thema gesprochen.

Matthias betont, dass Danni mit der Situation seiner Meinung nach genau richtig umgegangen sei. "Am Anfang hat sie vielleicht ein bisschen zu viel darüber gesprochen, was sie eigentlich gar nicht wollte. Damit hat sie Größe und Stärke bewiesen, dass das Thema für sie abgehakt ist", analysierte er das Verhalten seiner Freundin im Interview mit Promiflash.

Danni wurde von ihren Mitbewohnern auch mit einigen Vorurteilen konfrontiert, vor allem deswegen wollte sich die Familienmutter von einer anderen Seite zeigen. Und das ist ihr gelungen, wie der Mann von Hubert Fella (53) meint. "Danni ist immer authentisch gewesen", versichert er. "Man hat gesehen, wie warmherzig und lieb sie ist. Es gibt nicht nur die Krawallschachtel Danni Büchner, sondern eine ganz herzliche Person, eine wunderbare Mutter und eine gute Freundin."

Ennesto Monté und Danni Büchner bei "Goodbye Deutschland"
TVNOW / 99pro media
Ennesto Monté und Danni Büchner bei "Goodbye Deutschland"
Matthias Mangiapane und Daniela Büchner
Promiflash
Matthias Mangiapane und Daniela Büchner
Danni Büchner und Matthias Mangiapane
Promiflash
Danni Büchner und Matthias Mangiapane
Findet ihr auch, dass Danni das Ennesto-Thema gut gemeistert hat?328 Stimmen
125
Ja, das sehe ich wie Matthias.
203
Nee, ich hätte gar nicht darüber gesprochen an ihrer Stelle.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de