Lucy Hellenbrecht (22) legt sich erneut unters Messer! Bereits vor einigen Monaten hat sich die ehemalige Germany's next Topmodel-Teilnehmerin im Rahmen einer Geschlechtsangleichung mehreren Operationen unterzogen. Ein weiterer Eingriff soll ihr jetzt zu einer größeren Oberweite verhelfen. Im Promiflash-Interview sprach das Model jetzt über den bevorstehenden Termin – und auch die damit einhergehenden Kosten: Die OP-Rechnung muss Lucy aber nicht selbst bezahlen...

"Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen", erklärte Lucy jetzt gegenüber Promiflash und schilderte zudem genauer: "Weil man in Deutschland als Transgender das Recht hat, alle notwendigen Schritte durchzuführen, die dich dem jeweiligen Geschlecht angleichen." Im Gegensatz zu den OP-Kosten kann ihr allerdings niemand die Strapazen nach dem Eingriff abnehmen – und davor hat sie durchaus Bammel...

"An sich habe ich Angst vor den Schmerzen, aber ich denke, dass die Schmerzen nicht vergleichbar sein werden mit denen, die ich damals bei meiner Geschlechtsangleichung hatte", vermutete die attraktive Blondine und versicherte: "Also werde ich mich da schon irgendwie durchbeißen." Weitere OPs plane die Influencerin dann in Zukunft allerdings nicht mehr.

Model Lucy Hellenbrecht
Instagram / lucyhellenbrecht.official
Model Lucy Hellenbrecht
Lucy Hellenbrecht im Januar 2021 in Kassel
Instagram / lucyhellenbrecht.official
Lucy Hellenbrecht im Januar 2021 in Kassel
Lucy Hellenbrecht, Ex-GNTM-Kandidatin
Instagram / lucyhellenbrecht.official
Lucy Hellenbrecht, Ex-GNTM-Kandidatin
Wusstet ihr dass die OPs von der Krankenkasse übernommen werden?429 Stimmen
175
Ja, das war mir klar!
254
Nee, das höre ich zum ersten Mal...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de