Fiona Erdmann (32) hat den Verlust ihres ungeborenen Babys noch nicht ganz verarbeiten können. Die einstige Germany's next Topmodel-Kandidatin erlitt im April einen schweren Schicksalsschlag: Wenige Tage nach der Bekanntgabe ihrer zweiten Schwangerschaft hatte die Beauty in der 18. Schwangerschaftswoche eine Fehlgeburt. Seitdem sind einige Monate vergangen – dass Fiona ihr Baby verloren hat, konnte sie aber immer noch nicht ganz verarbeiten, wie sie Promiflash erzählt.

"Hundertprozentig hat man das nicht wirklich verarbeitet. Ich bin auch ganz ehrlich, ich habe so viel zu tun gehabt und habe so viele Sachen in den letzten Wochen gemacht", erzählt das Model im Promiflash-Interview. Gemeinsam mit Ehemann Moe habe Fiona nämlich ein Haus gekauft, welches gerade renoviert wird. Außerdem habe sie bewusst versucht, nach dem schweren Verlust weiterzumachen und sich auf die positiven Dinge im Leben zu konzentrieren.

Fiona gibt gegenüber Promiflash preis, dass sie die Trauer nämlich gar nicht zulassen wollte. "Ich habe das auch bei meinen anderen Verlusten – ob das nun mit meiner Mutter oder mit meinem Mann war – ich habe das auch nicht gemacht. Ich habe immer gesagt, für mich ist wichtig, weiterzumachen", erklärt sie. Ihre Mutter war 2016 an einer Nervenkrankheit verstorben, anderthalb Jahre später kam ihr Ehemann Mohamed bei einem Motorradunfall ums Leben.

Fiona Erdmann mit ihrem Partner und ihrem Sohn
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann mit ihrem Partner und ihrem Sohn
Fiona Erdmann macht ein Selfie
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann macht ein Selfie
Model Fiona Erdmann mit ihrer Familie
Instagram / fionaerdmann
Model Fiona Erdmann mit ihrer Familie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de