Angelina Jolie (46) und Brad Pitt (57) waren nicht nur ein Liebespaar, sondern auch Geschäftspartner! Das einstige Hollywood-Traumpaar hatte sich im Jahr 2011 gemeinsam ein Weingut in Südfrankreich gekauft. Zu dessen Bewirtschaftung hatten die beiden Schauspieler ein Unternehmen mit dem Namen Nouvel gegründet. Nach ihrem Liebes-Aus 2016 blieben die Eltern von sechs gemeinsamen Kindern zunächst Geschäftspartner – bis die Kalifornierin diesen Sommer einen Antrag einreichte, um aus dem Business auszusteigen. Über den wurde nun von einem Gericht zu Angelinas Gunsten entschieden.

Laut TMZ konnten sich die beiden Parteien einigen. Demnach habe ein Richter ein Dokument abgesegnet, das Angelina gestattet, ihren Anteil an dem Wein-Unternehmen weiterzuverkaufen. Angeblich soll sie auch schon einen interessierten Käufer an der Angel haben. Allerdings gibt es noch ein weiteres Hindernis. Denn: Es soll noch ein weiteres Gerichtsverfahren laufen, bei dem es um die europäischen Geschäfte der Firma gehe – bis dieses abgeschlossen ist, müsse die Schauspielerin noch mit dem Verkauf warten.

Während sich die geschäftlichen Beziehungen von Brad und Angelina langsam zu klären scheinen, ist ihr Sorgerechtsstreit um die sechs Kinder weiter in vollem Gange. Erst Anfang des Monats wurde bekannt: Brad soll einen neuen Antrag zur Überprüfung des laufenden Verfahrens gestellt haben.

Angelina Jolie im Dezember 2017
Getty Images
Angelina Jolie im Dezember 2017
Brad Pitt und Angelina Jolies Chateau Miraval in Le Val
Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolies Chateau Miraval in Le Val
Brad Pitt und Angelina Jolie
Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie
Glaubt ihr, Angelina verkauft ihre Anteile schon bald?197 Stimmen
160
Ja, das kann ich mir schon vorstellen.
37
Nein, das kann sich bei den beiden ja bekanntlich alles noch hinziehen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de