The Biggest Loser rührt die Zuschauer mit vielen tränenreichen Szenen. Dieses Mal ist bei der Abnehmshow alles ein bisschen anders: Statt einzelnen Kandidaten treten Familienteams an – jeweils ein Elternteil mit einem Kind. Die ersten Folgen machen nicht nur mit dem erbitterten Kampf der Teilnehmer gegen ihr Übergewicht auf sich aufmerksam – die Emotionen kochten immer wieder über. Doch woran liegt das?

"Es liegt an den ganzen Umstellungen, egal ob körperlich oder mental", erklärt Melina im Gespräch mit Promiflash. Auch der fehlende Kontakt zur Außenwelt habe ihnen zu Schaffen gemacht, ergänzt ihre Mutter Steffi, die während der Dreharbeiten mit Heimweh zu kämpfen hatte. Das Mutter-Tochter-Gespann musste den TV-Wettbewerb in der vergangenen Folge verlassen.

Wobke geht vielmehr davon aus, dass die Teilnahme mit einem Familienmitglied für viele sehr bewegend gewesen sei. "Bei manchen Couples sind da dann natürlich auch Sachen rausgekommen, die die Eltern nicht so gesehen haben wie wir Kinder." Abgesehen davon hätten sich die Truppe untereinander sehr lieb gehabt – "wodurch es deutlich emotionaler war, wenn es um Challenges oder die Waage ging", findet die 18-Jährige. Auch sie ist mit ihrem Vater Dirk bereits ausgeschieden.

"The Biggest Loser – Family Power Couples" – immer montags um 20:15 Uhr in SAT.1.

Steffi, Dr. Christine Theiss und Melina
SAT.1
Steffi, Dr. Christine Theiss und Melina
Jan und Andrea bei "The Biggest Loser – Family Power Couples"
SAT.1/Ben Pakalski
Jan und Andrea bei "The Biggest Loser – Family Power Couples"
Wobke, Dr. Christine Theiss und Dirk
SAT.1
Wobke, Dr. Christine Theiss und Dirk
Findet ihr diese Staffel auch viel emotionaler als sonst?43 Stimmen
23
Ja, auf jeden Fall!
20
Nee, tränenreich ist es doch immer.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de