Angelina Jolie (46) verabschiedet sich von ihrem Weingeschäft mit Ex Brad Pitt (57). Im Scheidungsprozess des einstigen Hollywood-Traumpaars stand neben dem Streit um das Sorgerecht für ihre sechs Kinder zuletzt auch die Zukunft ihres gemeinsamen Weinguts zur Debatte. Erst vor wenigen Wochen wurde Angelina die offizielle Genehmigung erteilt, ihre Anteile an dem Unternehmen zu verkaufen – jetzt ist der Deal auch schon unter Dach und Fach.

Wie The Wall Street Journal berichtet, verkaufte die Schauspielerin ihre 50 Prozent des französischen Weinguts Château Miravolto nun an das Weinunternehmen Tenute del Mondo. Für welchen Preis genau der Deal ausgehandelt wurde, ist jedoch nicht bekannt. Eine Quelle aus Brads Bekanntenkreis bezeichnete Angelinas Handlungsweise im Rechtsstreit um das gemeinsame Business als "rachsüchtig" und als "weiteres Beispiel dafür, dass diese Person versucht, die Regeln zu umgehen". Dennoch soll sich der Schauspieler im Verkaufsprozess von Angelinas Anteilen nicht quergestellt haben.

Das Weingut diente außer als zusätzliche Einnahmequelle auch als Kulisse für die Hochzeit der "Mr. & Mrs. Smith"-Stars. 2014 hatten sie sich auf dem Anwesen in Südfrankreich im Beisein ihrer Kinder Pax (17), Zahara (16), Shiloh (15), Maddox (20), Vivienne (13) und Knox (13) das Jawort gegeben – nur zwei Jahre später machten sie dann ihre Trennung bekannt.

Angelina Jolie, September 2021
Getty Images
Angelina Jolie, September 2021
Brad Pitt und Angelina Jolies Chateau Miraval in Le Val
Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolies Chateau Miraval in Le Val
Knox, Zahara, Pax, Angelina Jolie, Vivienne und Shiloh
Getty Images
Knox, Zahara, Pax, Angelina Jolie, Vivienne und Shiloh
Wusstet ihr, dass Angelina und Brad ein gemeinsames Weingut hatten?119 Stimmen
108
Ja, natürlich!
11
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de