Keine Serie wird derzeit so gehypt wie Squid Game! Der koreanische Netflix-Hit stellte gerade erst einen neuen Rekord auf der Streamingplattform auf: Mittlerweile haben über 111 Millionen Fans die Geschichte über eine Gruppe hoch verschuldeter Menschen gesehen, die in einem Wettkampf auf Leben und Tod um ein Preisgeld kämpft. Klar kommt dabei schnell die Frage auf: Wird es noch eine zweite Staffel des brutalen Serienkrachers geben? Promiflash stellt euch mögliche Fan-Theorien vor und verrät, was die Macher selbst zu einer Fortsetzung sagen!

Achtung, Spoiler!
Die Debütstaffel geht damit zu Ende, dass der zuvor im Wettkampf siegreiche Hauptcharakter Gi-hun trotz des hohen Preisgeldes einfach keine Ruhe findet. Die tödlichen Kinderspiele werden nämlich – trotz des Ablebens ihres Erfinders – noch weitergeführt. In der letzten Szene scheint sich Gi-hun noch einmal für den Wettkampf anzumelden. Doch was könnte das für eine mögliche zweite Season bedeuten?

Gi-huns Rachefeldzug
Dass sich der Single-Papa zum Ende der Staffel die dunklen Haare feuerrot färbt, sehen viele als eine Art Zeichen, dass er in der nächsten "Squid Game"-Runde nicht mehr als Spieler, sondern als Wächter antreten wird. Die Aufpasser tragen in der Serie nämlich stets rote Overalls, während die Teilnehmer in Grün gekleidet sind. Allerdings glauben die Fans nicht, dass Gi-hun die Spiele fröhlich weiterlaufen lassen will. Sie vermuten eher, dass er diese nach Il-nams Tod ein für alle Mal beenden und sich bei den weiteren Mitarbeitern rächen möchte. Dabei könnte er Unterstützung von dem Polizisten Jun-ho bekommen, der den Tätern schon in der ersten Staffel auf die Schliche gekommen war. Letzterer stürzte in einer der letzten Episoden zwar angeschossen von einer Klippe, sein Tod wurde aber nicht wirklich bestätigt.

Die Spiele verlassen Südkorea
Eine zweite Möglichkeit ist, dass der perfide Wettstreit nicht nur in Südkorea, sondern auch in anderen Ländern ausgetragen wird. So könnten die Zuschauer ein ähnliches Szenario in einer anderen Region mit anderen Spielern verfolgen. Was dafür spricht? Die VIPs, die in der Staffel auf die Teilnehmer ihr Geld setzen, sprechen zum großen Teil Englisch und scheinen also aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt zu kommen. Während sie bei einem der Spiele live zusehen, merkt einer der Gäste an, dass das koreanische Event das beste des Jahres sei. Klingt fast so, als würden überall auf der Welt weitere Wettkämpfe dieser Art stattfinden – und einige Fans hoffen, dass sich genau das in der nächsten Season bewahrheitet.

Die Anfänge des tödlichen Wettkampfs
Eine weitere prominente Theorie ist, dass die Zuschauer in der Fortsetzung erfahren werden, wie der Erfinder Il-nam überhaupt dazu kam, das Todesturnier zu veranstalten und wie das erste Mal für die Kandidaten verlief. Vielleicht erfährt man auch mehr über die Teilnehmer, die vor Gi-hun bereits als Sieger hervorgegangen sind. Dazu gehört auch der Spielleiter In-ho, der Bruder des Polizisten Jun-ho, dessen Identität zur Mitte der ersten Season enthüllt wird. Jun-ho findet während der Staffel nämlich heraus, dass sein Verwandter 2015 den Wettstreit gewonnen hatte. Wie er allerdings dazu kam, nun selbst ein Teil der Spiele zu werden, wird bislang nicht erklärt.

Das sagt der Serienerfinder
Hwang Dong-hyuk wurde in einem Interview noch nicht so richtig konkret – über eine zweite Staffel habe er während des Schreibprozesses zur ersten aber definitiv schon nachgedacht: "Eine mögliche Story wäre die Geschichte des Spielleiters", verriet er The Times. Dabei könnten dann auch die ihm untergeordneten Wächter mehr in den Fokus rücken. Noch habe er allerdings keine ausgearbeiteten Pläne, denn "allein daran zu denken, ist ziemlich ermüdend", erklärte er im Gespräch mit Variety. Höchstwahrscheinlich werde er deswegen im Falle einer Fortsetzung auf ein Autorenteam zurückgreifen. Auch Netflix scheint dem Regisseur keinen Druck machen zu wollen, was eine zweite Staffel angeht. "Wir versuchen, die richtige Struktur für ihn zu finden", erklärte der Global TV Chief Bela Bajara dem Magazin Vulture. Aktuell arbeite Hwang Dong-hyuk noch an einem anderen Projekt, was erst mal Vorrang habe.

Szene aus "Squid Game"
YOUNGKYU PARK / Netflix
Szene aus "Squid Game"
Lee Jung-jae als Seong Gi-hun in der Serie "Squid Game"
YOUNGKYU PARK
Lee Jung-jae als Seong Gi-hun in der Serie "Squid Game"
Szene aus der Serie "Squid Game"
YOUNGKYU PARK
Szene aus der Serie "Squid Game"
Eine Szene aus "Squid Game"
YOUNGKYU PARK / Netflix
Eine Szene aus "Squid Game"
Eine Szene aus "Squid Game"
Netflix
Eine Szene aus "Squid Game"
Dong-hyuk Hwang in Seoul, 2017
Yonhap News/YNA/Newscom/The Mega Agency
Dong-hyuk Hwang in Seoul, 2017
Über welche Story würdet ihr euch in Staffel zwei freuen?650 Stimmen
277
Man erfährt, wie Gi-hun die nächsten Spiele als Rachefeldzug aufmischt.
169
Es gibt weltweit solche tödlichen Events und es wird gezeigt, wie diese dort ablaufen.
204
Es werden die Anfänge des Wettstreits, des Erfinders Il-nam und Spielleiters In-ho thematisiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de