Der Film ist noch nicht einmal in den Kinos, doch Kristen Stewart (31) bereut bereits jetzt etwas an ihrer Rolle in Spencer. Vergangenen Monat feierte das Historiendrama rund um Prinzessin Dianas (✝36) tragische Geschichte Weltpremiere. Für Kristen waren die Vorbereitungen auf ihre Rolle als Diana mit viel Arbeit verbunden. Wie die Schauspielerin jetzt verriet, sei sie trotz der intensiven Auseinandersetzung mit ihrer Figur aufgrund einer Sache unzufrieden mit sich.

Doch was genau stört die ehemalige Twilight-Darstellerin? "Ich bin noch keine Mutter", erklärte sie gegenüber The Daily Mail. Sie habe das Gefühl, diesem Teil von Dianas Persönlichkeit nicht wirklich gerecht geworden zu sein. Da Regisseur Pablo Larrain wollte, dass Kristen und ihre Filmsöhne vor der Kamera wie ein "dreiköpfiges Tier in einer Blase" seien, habe sie versucht, viel Zeit mit den beiden Kinderschauspielern zu verbringen.

Abgesehen von diesem Aspekt scheint die 31-Jährige aber mit ihrer Rolle glücklich gewesen zu sein. Bereits in einem früheren Interview hatte sie erzählt, dass Lady Di ihre bisherige Lieblingsrolle sei. "Ich habe diese Rolle körperlich verinnerlicht, wie noch nie eine Rolle zuvor", hatte Kristen damals gestanden.

Kristen Stewart als Prinzessin Diana am Set des Films "Spencer"
MEGA
Kristen Stewart als Prinzessin Diana am Set des Films "Spencer"
Jacki Nielen, Kristen Stewart und Freddie Spry bei der UK-Premiere von "Spencer"
Getty Images
Jacki Nielen, Kristen Stewart und Freddie Spry bei der UK-Premiere von "Spencer"
Kristen Stewart im September 2021 bei der Premiere von "Spencer" in Venedig
Getty Images
Kristen Stewart im September 2021 bei der Premiere von "Spencer" in Venedig
Seid ihr gespannt darauf, wie sich Kristen als Prinzessin Diana schlägt?343 Stimmen
298
Ja, ich kann es kaum abwarten, sie in der Rolle zu sehen!
45
Nein, ich habe eh nicht vor, den Film zu schauen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de