Was für eine peinliche Situation! Chloe Ferry (26) hat bestimmt nicht damit gerechnet, dass ihr entspannter Abend in so einem Desaster endet. Der Geordie Shore-Star wollte es sich vergangene Woche eigentlich nur ein bisschen in ihrer Badewanne bequem machen, doch dann folgte ein Schockmoment: Sie blieb beim Baden mit ihrem Zeh in einem Ablagebrett für die Badewanne stecken und konnte sich nicht alleine befreien – also bat sie die Feuerwehr um Hilfe.

Auf Instagram teilte die TV-Bekanntheit vergangene Woche, wie sie mit ihrem Zeh stecken blieb. Sie berichtete: "Jetzt muss ich die Feuerwehr anrufen, um mich zu befreien und ich liege hier nackt in meiner Wanne – so viel zu einem ruhigen Abend zu Hause." In ihrer Story bat sie ihre Follower um Ratschläge, denn sie verlor mit der Zeit sogar das Gefühl in ihrem Zeh. Was für ein Ende die Geschichte nun wirklich nahm, verriet die Influencerin zwar nicht, doch allein der Gedanke daran, dass Chloe nackt die Feuerwehr rufen wollte, sorgte bei ihren Abonnenten für reichlich Unterhaltung.

In den Kommentaren zu Chloes Beitrag gingen die Meinungen klar auseinander: Während einige ihrer Fans den Fauxpas zum Schießen komisch fanden, waren andere überzeugt davon, dass der Realitystar sich das Ganze nur ausgedacht hat. "Witzig, aber das ist doch gelogen. Du steckst nie im Leben wirklich fest", merkte ein User an.

Chloe Ferry
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry
"Geordie Shore"-Star Chloe Ferry
Instagram / chloegshore1
"Geordie Shore"-Star Chloe Ferry
Chloe Ferry, Reality-TV-Bekanntheit
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry, Reality-TV-Bekanntheit
Glaubt ihr, Chloe hat wirklich die Feuerwehr gerufen?414 Stimmen
66
Ja, sie schien wirklich verzweifelt zu sein.
348
Nein, sie hat es bestimmt irgendwie alleine raus geschafft.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de