Am Filmset von Alec Baldwin (63) ist ein tragischer Unfall passiert! Der Schauspieler machte in letzter Zeit vor allem durch sein Familienleben von sich reden. So ist er vergangenen Sommer nochmals ganz heimlich Vater geworden – doch gerade macht der Siebenfach-Vater eine Pause von seinem Papa-Alltag. Denn der "30 Rock"-Star steckt mitten in den Dreharbeiten zum Western-Film "Rust". Dabei ereignete sich nun aber eine schreckliche Tragödie: Eine Requisitenwaffe zündete fehl und Alec erschoss dadurch aus Versehen eine Kamerafrau!

Das berichtete nun das Sheriff's Department von Santa Fe. Laut einem Statement, das unter anderem The Guardian vorliegt, wurde der Polizei im US-Bundesstaat New Mexiko am 21. Oktober 2021 eine Schießerei auf der Bonanza Creek Ranch gemeldet. Vor Ort konnte das Büro des Sheriffs dann feststellen: Alec feuerte eine Requisitenwaffe, die fehlzündete und ein Crewmitglied traf. Bei dem Opfer handelt es sich um Halyna Hutchins (✝42). Sie wurde, nachdem sie angeschossen wurde, direkt mit einem Hubschrauber in das Krankenhaus der University of New Mexico gebracht. "Dort wurde sie vom medizinischen Personal für tot erklärt. Die Ermittlungen sind weiterhin offen und aktiv. Im Zusammenhang mit diesem Vorfall wurde noch keine Anklage erhoben. Zeugen werden weiterhin von den Ermittlern befragt", heißt es in der Erklärung weiter.

Neben der 42-jährigen Halyna wurde auch der 48-jährige Regisseur Joel Souza von einer Kugel getroffen. "Herr Souza wurde mit einem Krankenwagen in das Christus St. Vincent Regional Medical Center gebracht, wo er wegen seiner Verletzungen behandelt wird", verkündet die zuständige Polizeibehörde.

Halyna Hutchins, Kamerafrau
Getty Images
Halyna Hutchins, Kamerafrau
Alec Baldwin, Schauspieler
Instagram / alecbaldwininsta
Alec Baldwin, Schauspieler
Alec Baldwin, Schauspieler
Backgrid / ActionPress
Alec Baldwin, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de