Die Hüften können nicht lügen – das hat schon Shakira (44) gesungen, und es trifft offenbar nicht nur bei der Latin-Queen zu. Wie Peter Kraus (82) gegenüber Promiflash verrät, hat er ebenfalls einen sehr markanten Hüftschwung – und dieser wäre ihm beinahe zum Verhängnis geworden. Denn wie seit Samstagabend klar ist, verbarg sich der gebürtige Münchener unter dem The Masked Singer-Stinktierkostüm – und seine charakteristischen Beckenbewegungen gehören unter anderem zu den Indizien, die ihn frühzeitig hätten entlarven können.

"Ein paar haben sich bei mir gemeldet und gesagt: 'Das könntest du sein.' Sie haben es auch nicht an der Stimme erkannt, sondern am Hüftschwung. Die Hardcore-Fans kennen den natürlich", plaudert Peter im Promiflash-Interview aus. Die Hinweise auf die Identität des Stinktiers, die in den Indizienvideos während der Sendung gegeben wurden, waren wiederum in seinen Augen wirklich sehr schwierig zu deuten. "Ein Hinweis war ganz in Schwarz-Weiß und das sollte darauf hindeuten, dass ich mit Schwarz-Weiß-Filmen begonnen habe. Gestern ist ein Hula-Blumenkranz als Hinweis gefallen, weil ich mal einen Hit hatte, der 'Hula Baby' hieß. Da muss man schon sehr schlau sein, bis man das rauskriegt", betont der 82-Jährige.

Andererseits ist es auch das Ziel bei "The Masked Singer", unerkannt zu bleiben – und das hat Peter, der auch sonst niemanden aus seinem Umfeld über seine Teilnahme informiert hatte, definitiv geschafft. "Ich werde auch niemals das Gesicht von Rea vergessen, das er minutenlang hatte, nachdem die Maske gefallen ist", erzählt der Echo-Preisträger.

Peter Kraus bei "The Masked Singer" im Oktober 2021
Getty Images
Peter Kraus bei "The Masked Singer" im Oktober 2021
Peter Kraus, ein Portät aus den 1950er-Jahren
ActionPress
Peter Kraus, ein Portät aus den 1950er-Jahren
Peter Kraus bei "The Masked Singer" im Oktober 2021
Getty Images
Peter Kraus bei "The Masked Singer" im Oktober 2021
Fandet ihr die Hinweise auch richtig schwer zu deuten?222 Stimmen
200
Ja, viel zu schwer!
22
Nee, auf Peter hätte man kommen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de