Für Elton John (74) läuft es musikalisch sehr gut. Während der Coronapandemie arbeitete er mit Künstlern wie Dua Lipa (26) und Stevie Wonder (71) zusammen und produzierte mit ihnen das Album "The Lockdown Sessions". Privat hatte es der Star anscheinend nicht immer leicht. In seiner Kindheit wurde er offenbar von seinen Eltern geschlagen. Wie er jetzt erzählte, beschäftigen ihn seine traumatischen Erfahrungen noch immer.

"Ich hatte immer Angst vor meinen Eltern", erinnerte sich der "I'm still standing"-Interpret gegenüber The Guardian. In seinen Memoiren beschrieb Elton schon 2019, dass seine Eltern ihn wegen simplen Dingen geschlagen hätten, beispielsweise wenn er sich seine Jacke falsch auszog. Diese Erfahrungen hätten nun einen Einfluss auf die Art und Weise, wie er gemeinsam mit seinem Mann David Furnish (59) seine eigenen Kinder erzieht. "Wir schlagen sie nicht und rasten auch nicht ihretwegen aus. Wenn sie nicht artig sind, dann bekommen sie für eine Woche kein Taschengeld oder elektrische Geräte – aber sie werden nie physisch oder psychisch bestraft", erklärte John.

Früher war der Sänger für seine kurze Zündschnur bekannt. "Es ist immer noch so, dass ich jede Sekunde explodieren könnte", gestand sich Elton ein. Durch seine Alkoholabstinenz und seinen Partner habe er sich aber mittlerweile gut im Griff, denn eines ist ihm scheinbar besonders wichtig. "Ich will nicht, dass meine Kinder jemals Angst vor mir haben", betonte der 74-Jährige.

Elton John im Oktober 2019
Getty Images
Elton John im Oktober 2019
Elton John, Musiker
Getty Images
Elton John, Musiker
Elton John und David Furnish im Mai 2021
Getty Images
Elton John und David Furnish im Mai 2021
Wusstet ihr, dass Elton John zwei Kinder hat?295 Stimmen
236
Ja, das wusste ich!
59
Nein, das war mir nicht bekannt...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de