Cheyenne Ochsenknecht (21) ist fix und fertig. Erst vor wenigen Monaten wurde das Model zum ersten Mal Mutter. Den Alltag mit Töchterchen Mavie genießt es eigentlich in vollen Zügen – nicht aber aktuell: Das Baby ist krank und seine Mama macht sich große Sorgen. Mavie hat starken Husten, ist total verschleimt und auch nach einem Check-up im Krankenhaus geht es kaum aufwärts. Jetzt erzählte Cheyenne sogar: Sie hatte Angst, ihr Kind könnte ersticken.

Weil die 21-Jährige weiß, dass derzeit vermehrt das RS-Virus auftritt, besuchte sie mit Mavie eine Klinik und ließ sie von Ärzten untersuchen. Allerdings wurden ihr lediglich Hustensaft und eine Kochsalzlösung empfohlen. "Ich habe mir schon gedacht, das klingt aber komisch, denn Mavie hört sich schlimm an", schilderte die Blondine auf Instagram und teilte ihre Sorgen mit den Fans. Tatsächlich konnte sie auch keine Besserung beim Gesundheitszustand der Kleinen feststellen – im Gegenteil: "Als Mavie von gestern auf heute Nacht meiner Meinung nach zweimal fast an ihrem Schleim erstickt ist, habe ich ihrem Kinderarzt geschrieben. [...] Also bin ich heute Morgen zu ihm und er hat sie geröntgt."

Mittlerweile ist klar, Mavie hat einen stark verschleimten, oberflächlichen Husten und könnte sich sogar mit dem RS-Virus infiziert haben. Für Cheyenne besteht also weiterhin Grund zur Beunruhigung. "Meine Nerven sind seit zwei Tagen am Ende, denn Mavie hört sich an wie ein Kettenraucher", schrieb sie. Weil sie voll und ganz für ihren Nachwuchs da sein will, muss sie ihre Social-Media-Präsenz derzeit auch stark vernachlässigen.

Cheyenne Ochsenknecht und Tochter Mavie im Oktober 2021
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht und Tochter Mavie im Oktober 2021
Cheyenne Ochsenknecht
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht
Cheyenne Ochsenknecht im Dezember 2020
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht im Dezember 2020
Habt ihr euch schon gewundert, warum es auf Cheyennes Kanal so still ist?839 Stimmen
120
Ja, ich habe mir schon Sorgen gemacht.
719
Nein, ist mir gar nicht aufgefallen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de