Prinz Charles (73) und seine Camilla (74) erkunden die Gegend! Während sich Queen Elizabeth II. (95) derzeit von ihren Schmerzen am Rücken erholt, unternehmen ihr Sohn und dessen Gattin eine Reise in den Nahen Osten. Im Rahmen ihres viertägigen Ausflugs befindet sich das royale Paar derzeit in Jordanien. Dort besichtigten Charles und Camilla nun eine historische Ruinenstadt, die sie nachhaltig beeindruckt hat!

Neue Aufnahmen zeigen Charles und Camilla am Mittwoch bei ihrer Wandertour durch den Ort Gadara – ein zerstörter Ort, der früher eine griechisch-römische Stadt war, die zu der sogenannten Dekapolis gehörte, zehn antiken Städten östlich und südlich des See Genezareth. Unter anderem sind dort noch Trümmer eines Theaters zu begutachten. Auch die Royals schienen diesen Ort imposant zu finden: Mit erstauntem Blick folgen sie dem Tourguide, der sie auch an einer kleinen Wasserquelle vorbeiführte.

Als Nächstes wollen der Herzog von Cornwall und seine Gattin nach Ägypten reisen. Dort soll auch ein Treffen mit der dortigen Regierung stattfinden, um sich über den Klimawandel auszutauschen. Zuvor begleiten Charles und Camilla aber noch die Feierlichkeiten zu einer 100-Jahrfeier nahe der jordanischen Hauptstadt Amman.

Prinz Charles und Camilla im November 2021
Getty Images
Prinz Charles und Camilla im November 2021
Camilla und Prinz Charles
Getty Images
Camilla und Prinz Charles
Prinz Charles und seine Frau Camilla bei ihrer Wandertour
Getty Images
Prinz Charles und seine Frau Camilla bei ihrer Wandertour
Würdet ihr auch gerne mal nach Jordanien reisen?98 Stimmen
64
Ja, das sieht auf den Bildern ja jetzt wirklich auch beeindruckend aus!
34
Nee, das reizt mich irgendwie gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de