Sie genießt ihre neue Freiheit! Für Britney Spears (39) endete in der vergangenen Woche der wohl wichtigste Prozess ihres Lebens: Nach 13 Jahren unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears (69) ist das einstige Teenie-Idol nun endlich für sich selbst verantwortlich. Jetzt hat die Musikerin viele große Pläne für ihre Zukunft – in der ihr Dad wohl keine besonders große Rolle spielen soll: Angeblich will Britney ihre Pläne sogar vor Jamie geheimhalten!

Wie das US-Nachrichtenportal TMZ berichtete, habe Britneys Rechtsbeistand sogar offiziell beantragt, dass Jamie Informationen verwehrt bleiben sollen. Dabei gehe es insbesondere um das Vorgehen in den kommenden Wochen: Mit einem eigens ausgearbeiteten Konzept soll der "Toxic"-Interpretin der Einstieg in das Leben nach der Vormundschaft erleichtert werden. Dabei spielt unter anderem eine psychologische Betreuung eine Rolle. Wie genau diese nächsten Schritte aussehen, soll Brits Vater allerdings nicht erfahren.

Demnach sollen neben Britney selbst nur die zuständige Richterin und die engsten Vertrauten der Sängerin Einsicht in das Dokument erhalten. "Angesichts der zurückliegenden Ereignisse zwischen den beiden ist nachzuvollziehen, dass Frau Spears ihre Privatsphäre vor ihrem Vater schützen möchte", wir der gerichtliche Antrag zitiert.

Britney Spears und Sam Asghari, Juli 2019
Getty Images
Britney Spears und Sam Asghari, Juli 2019
Britney Spears bei den Glaad Awards 2018
Getty Images
Britney Spears bei den Glaad Awards 2018
Jamie und Britney Spears, November 2008
Rachpoot/MEGA
Jamie und Britney Spears, November 2008
Könnt ihr diese Entscheidung verstehen?332 Stimmen
330
Ja, sie muss jetzt erst mal von ihrem Dad wegkommen.
2
Nein, ich finde diesen Schritt etwas übertrieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de