Klare Worte von Sarah Connor (41)! Die Musikerin musste am Sonntagabend mit einem deutlich kleineren Team bei The Voice of Germany in die Sing-Offs gehen: Ihr Talent Anton verließ die Sendung freiwillig – Anouar Chauech hingegen wurde von der Produktion aus dem Rennen genommen, weil er sich nicht an geltende Regeln gehalten hatte. Nach letzterem Exit waren die Fans völlig schockiert – doch wie reagiert eigentlich Sarah selbst?

Während der Sendung sprach Moderatorin Lena Gercke (33) die Soul-Sängerin auf Anouars Rausschmiss an. Die Blondine erklärte daraufhin: "Ich bedaure das sehr. Ich selbst stehe für Toleranz und Inklusion!" Was genau vorgefallen war, schilderte auch die 41-Jährige nicht – sie ergänzte jedoch: "Es tut mir leid für Anouar, weil er jemand war, der hier ins Finale hätte marschieren können. Er hat sich nicht an die Regeln gehalten, die hier gelten. Das hat sehr viel Unruhe verursacht in meinem Team!"

Auch Anouar meldete sich nach Bekanntwerden seines Exits im Netz zu Wort. Eine Erklärung fand auch er nicht, gab jedoch an: "Ich bin selber noch etwas unter Schock und muss das Ganze erst mal verdauen. Ich möchte nur, dass ihr wisst, dass jede Geschichte immer zwei Seiten hat und man nicht alles glauben kann, was gesagt oder veröffentlicht wird!"

Sarah Connor bei "The Voice of Germany" 2021
ProSiebenSAT.1/Bastian Bochinski
Sarah Connor bei "The Voice of Germany" 2021
Anouar Chauech bei "The Voice of Germany"
SAT.1/ProSieben/Christoph Assmann
Anouar Chauech bei "The Voice of Germany"
"The Voice of Germany"-Kandidat Anouar
Instagram / 1.amano
"The Voice of Germany"-Kandidat Anouar
Was sagt ihr zu Sarahs Statement?2827 Stimmen
1669
Sehr fair, finde ich gut!
1158
Na ja, sie hätte ruhig einige Details verraten können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de