Matthew McConaughey (52) spricht endlich Klartext! Seit einiger Zeit macht der Oscar-Preisträger nicht etwa wegen seiner Schauspielkarriere Wellen in den Medien, sondern aufgrund seiner politischen Ambitionen. Zuletzt lag er in einer Abstimmung um das Amt des Gouverneurs von Texas sogar ganz vorne. Er selbst blieb bislang jedoch vage und wollte sich nicht festlegen. Auf Social Media setzte er den Spekulationen nun ein Ende: Matthew erklärte, dass er keine leitende Rolle in der Politik übernehmen möchte.

Via Instagram stellte der US-Amerikaner in Bezug auf eine mögliche Karriere als Gouverneur klar: "Das ist ein Weg, den ich im Moment nicht einschlagen möchte". Er betonte, dass er sich aufgrund des großen Zuspruchs geehrt fühle. Zum jetzigen Zeitpunkt wolle er jedoch lieber weiterhin zukunftsträchtige Unternehmen und Stiftungen finanziell unterstützen.

Matthew spricht schon seit Längerem öffentlich über die politische Lage in den USA und seine mögliche Rolle dabei. "Ich glaube, ich habe einige Dinge, die ich teilen oder lehren könnte und ich frage mich, welche Rolle ich spielen könnte", erklärte der 52-Jährige zu Anfang des Jahres in Bezug auf das Amt als Gouverneur.

Matthew McConaughey, Filmstar
Getty Images
Matthew McConaughey, Filmstar
Matthew McConaughey, November 2021
Instagram / officiallymcconaughey
Matthew McConaughey, November 2021
Matthew McConaughey bei einer Besprechung des Films "Killer Joe" in New York
Getty Images
Matthew McConaughey bei einer Besprechung des Films "Killer Joe" in New York
Hättet ihr euch gewünscht, dass Matthew offiziell als Gouverneur von Texas kandidiert?26 Stimmen
19
Ja, ich halte ihn für sehr qualifiziert!
7
Nee, gute Schauspieler sind nicht unbedingt gute Politiker.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de