Das neue Album "30" von Sängerin Adele (33) schaffte es bereits wenige Tage nach der Veröffentlichung zum meistverkauften Album des Jahres. Zu diesem Anlass gab die "Rolling in the Deep"-Interpretin viele Interviews. Eins davon endete peinlich: Ein australischer Journalist hatte sich nämlich ihr neues Album gar nicht erst angehört und stellte dem Musik-Superstar deshalb auch keine Fragen dazu. Jetzt hat er sich öffentlich bei Adele dafür entschuldigt!

Der TV-Moderator Matt Doran blieb daraufhin seinem Arbeitgeber, dem australischen Frühstücksfernsehen Weekend Sunrise für mehrere Tage fern. Nun zeigte der 33-Jährige in der Sendung Reue und bat um Entschuldigung: "Ich beging den schrecklichen Fehler, anzunehmen, dass wir kein Vorab-Exemplar des Albums bekommen würden, weil unser Interview vor der Veröffentlichung ausgestrahlt wurde und Adeles Album das bestgehütete Geheimnis der Branche war." Es stellte sich heraus, dass er die E-Mail mit der Vorschau des "30"-Albums einfach nicht gelesen hatte.

Das Interview fand, aber dennoch statt. Laut Matt sprach er mit der Sängerin unter anderem über "die Erhabenheit" ihrer Stimme" und darüber, wie es sei, diesen Klang "aus dem eigenen Mund" zu hören. Doch weil Matt nicht richtig vorbereitet war, verlief das Interview nicht wie geplant. "Es tut mir sehr leid. Ich entschuldige mich auch bei Adeles australischen Fans und bei Ihnen, unseren Zuschauern, denen durch meinen Fehler dieses Interview und der Einblick in ihren Charakter vorenthalten wurde", erklärte er während der Sendung abschließend.

Matt Doran, TV-Moderator
Instagram / mattdoran22
Matt Doran, TV-Moderator
Adele, Februar 2017
Getty Images
Adele, Februar 2017
Matt Doran, Journalist
Instagram / mattdoran22
Matt Doran, Journalist
Wie findet ihr Adeles neues Album "30"?220 Stimmen
113
Ich liebe es!
107
Ist nicht so mein Fall...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de