Porsha Williams (40) hat nichts Gutes über R. Kelly (54) zu sagen. Die "Real Housewives of Atlanta"-Bekanntheit ist eine von vielen Frauen, die sich öffentlich gegen den R&B-Künstler ausgesprochen haben. Im September wurde der Musiker nun offiziell vor Gericht für schuldig befunden, im Laufe seiner Karriere mehrere Minderjährige missbraucht zu haben. Auch Porsha verbindet einige traumatische Erfahrungen mit dem heute inhaftierten Sänger.

In der "The Tamron Hall Show" erklärte die 40-Jährige: "Er war einer von vielen Männern in meinem Leben, die mich ausgenutzt und mental missbraucht haben." Dieses Verhaltensmuster in einem Partner habe sie lange Zeit verfolgt. "Ich habe mich selbst nicht geliebt. Ich habe mich selbst in diesen Situationen nicht wiedererkannt", offenbarte sie. Zu dem Zeitpunkt ihrer Beziehung war Porsha – anders als andere von R. Kellys Opfern – bereits volljährig. Sie betonte, dass sie damals kein Opfer im klassischen Sinne gewesen sei – letztendlich sei sie aber immer wieder in Missbrauchssituationen hineingeraten.

Porsha sprach bereits vor wenigen Wochen mit People über ihre frühere Beziehung mit R. Kelly und verkündete, dass sie jedem Menschen helfen wolle, der je von dem "I Believe I Can Fly"-Interpreten verletzt worden ist. Trotz anfänglicher Scham sei es für sie wichtig gewesen, jetzt von ihren Erfahrungen mit dem 54-Jährigen zu erzählen.

R. Kelly im September 2019 in Chicago vor Gericht
Getty Images
R. Kelly im September 2019 in Chicago vor Gericht
Porsha Williams
Getty Images
Porsha Williams
R. Kellys Polizeifoto aus Februar 2019
Chicago PD/ MEGA
R. Kellys Polizeifoto aus Februar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de