Das war für Jennifer Garner (49) wohl ein Schlag ins Gesicht! Der Ex-Mann der Schauspielerin, Ben Affleck (49), sorgte mit seinen Aussagen über ihre Ehe in einem brisanten Interview für einen waschechten Skandal. Ben erklärte unter anderem, dass er vermutlich immer noch zur Flasche greifen würde, wenn er noch mit der 49-Jährigen verheiratet wäre. Doch wie hat Jennifer das Interview von Ben eigentlich aufgenommen?

Ein Insider verriet nun gegenüber HollywoodLife Exclusiv, dass die Schauspielerin versuche, sich von den Aussagen ihres Ex-Mannes nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Jedoch soll Jennifer gemischte Gefühle in Bezug auf das Interview haben. Zuerst sei sie vor allem bestürzt gewesen. Ben hatte erklärt, dass er sich in ihrer Ehe gefangen fühlte. Besonders dieser Ausspruch sei dem "30 über Nacht"-Star wohl sehr nah gegangen. "Jen hätte diesen Ausdruck nicht verwendet oder sich sogar öffentlich so geöffnet. Das war respektlos", erklärte ein weiterer Insider gegenüber Life & Style.

Doch zu sehr möchte sich die dreifache Mutter von den Schilderungen des 49-Jährigen nicht runterziehen lassen. Ihr Fokus liegt auch weiterhin auf ihren drei Kids. "Jen weiß, dass ihre Beziehung zu Ben als Co-Elternteil in jeder Hinsicht sehr solide ist. Sie haben eine gesunde Beziehung, die sich auf ihre Kinder konzentriert, nicht auf die Vergangenheit", stellte die Quelle klar.

Jennifer Garner und Ben Affleck im Dezember 2021
ActionPress, Backgrid
Jennifer Garner und Ben Affleck im Dezember 2021
Jennifer Garner, Schauspielerin
Getty Images
Jennifer Garner, Schauspielerin
Ben Affleck und Jennifer Garner mit ihren Kids an Halloween 2019
BG004/Bauergriffin.com / MEGA
Ben Affleck und Jennifer Garner mit ihren Kids an Halloween 2019
Glaubt ihr, Ben hat mit seinen Aussagen die freundschaftliche Beziehung zu Jennifer gefährdet?1654 Stimmen
1446
Ja, das hätte er besser lassen sollen!
208
Nein, ich denke, Jennifer wird ihm verzeihen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de