Hat Queen Elizabeth II. (95) doch über Prinz Harrys (37) Familie gesprochen? Wie jedes Jahr gab es auch zu diesem Weihnachtsfest eine Ansprache der britischen Königin. Einigen Zuhörern fiel aber auf, dass die Monarchin ein paar Familienmitglieder unerwähnt gelassen hatte. Unter anderem auf ihren Enkel und seine Familie, die seit dem royalen Exit in den USA leben, ging sie nicht ein – oder etwa doch? In einer kleinen Passage könnte die Queen tatsächlich Harrys Tochter Lilibet Diana erwähnt haben.

In ihrer Rede sprach die 95-Jährige unter anderem davon, wie schön es ist, sich nach schweren Verlusten wieder über neues Leben zu freuen. "Weihnachten wird mir und meiner Familie eine Freude bereiten – auch wenn in diesem Jahr ein bekanntes Lachen fehlt, da wir die Möglichkeit haben, in Erinnerungen zu schwelgen und die Wunder der Weihnachtszeit mit den Augen unserer Jungen neu zu sehen", sagte die Queen in Anspielung auf den Tod ihres Ehemanns Prinz Philip (✝99). Zur Erklärung fügte sie hinzu: "Kinder, über die wir uns sehr gefreut haben, und von denen wir hoffen, dieses Jahr noch mehr begrüßen zu dürfen." Da die kleine Lili im Juni dieses Jahres zur Welt gekommen ist, dürfte ihre Uroma sicherlich auch Bezug auf ihre Geburt genommen haben.

Über ihren verstorbenen Gatten hat Elizabeth II. allerdings noch ein paar weitere Worte verloren. "Obwohl es für viele eine Zeit voller Glück und guter Laune ist, kann Weihnachten für diejenigen, die geliebte Menschen verloren haben, hart sein", betonte sie. Anschließend schwärmte sie in den höchsten Tönen von den guten Eigenschaften des Verstorbenen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan mit ihren Kindern Archie und Lilibet
HSH Alexi Lubormirski
Prinz Harry und Herzogin Meghan mit ihren Kindern Archie und Lilibet
Queen Elizabeth II. bei der Eröffnungszeremonie des Senedd in Cardiff im Oktober 2021
Getty Images
Queen Elizabeth II. bei der Eröffnungszeremonie des Senedd in Cardiff im Oktober 2021
Prinz Philip, Queen Elizabeth II. und Prinz Charles in Schottland, September 2002
Getty Images
Prinz Philip, Queen Elizabeth II. und Prinz Charles in Schottland, September 2002
Glaubt ihr, die Queen hat in ihrer Rede auf Lilibet angespielt?1408 Stimmen
588
Ja, ganz bestimmt.
820
Nein, ich denke, sie hat nur von Kindern allgemein gesprochen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de