P. Diddy (52) trennt sich von den Erinnerungen an seine verstorbene Ex-Freundin Kim Porter (✝47). Von 1994 bis 2007 führten der Rapper und die Schauspielerin eine On-off-Beziehung, aus der drei Kinder hervorgegangen sind. Vor drei Jahren folgte dann jedoch eine schreckliche Nachricht: Kim starb im Alter von 47 Jahren an den Folgen einer schweren Lungenentzündung. Seither gedenkt der Musiker seiner einstigen Partnerin immer wieder öffentlich – doch ein Andenken lässt er nun hinter sich: P. Diddy verkauft das Haus, in dem Kim gestorben ist.

Wie TMZ berichtet, steht die Immobilie, in der die Darstellerin im Jahr 2018 verstorben ist, zum Verkauf. Schon im Oktober habe der 52-Jährige angefangen, einen Käufer zu suchen und rund 6,1 Millionen Euro für das Anwesen in Toluca Lake verlangt. P. Diddy soll sogar schon einen Interessenten gefunden haben, doch noch ist der Deal nicht in trockenen Tüchern. Der neue Besitzer könnte jedoch schon bald in der Nachbarschaft von Promis wie Billy Ray Cyrus (60) und Viola Davis (56) leben.

Über den Verlust seiner Ex-Freundin spricht P. Diddy inzwischen offen. Im Mai 2020 hatte er gegenüber Naomi Campbell (51) erzählt, dass nach Kims Tod ein Umdenken bei ihm stattgefunden habe. Vor allem seine Rolle als alleinerziehender Vater habe ihn von heute auf morgen sehr gefordert.

P. Diddy, Kim Porter und ihre Zwillinge D'Lila Star Combs und Jessie James Combs im September 2007
Getty Images
P. Diddy, Kim Porter und ihre Zwillinge D'Lila Star Combs und Jessie James Combs im September 2007
Kim Porter und P. Diddy bei den Academy Awards 2005 in Hollywood
Getty Images
Kim Porter und P. Diddy bei den Academy Awards 2005 in Hollywood
P. Diddy und all seine Kinder
Instagram / diddy
P. Diddy und all seine Kinder


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de