Axel Schulz (53) nahm durch das The Masked Dancer-Training ab. In der zweiten Folge der Show kam der ehemalige Profiboxer unter dem Schafskopf zum Vorschein. Wie auch bei The Masked Singer tragen die Teilnehmer aufwendige und oftmals schwere Kostüme. Doch wie ist es eigentlich, in dieser Aufmachung zu tanzen? Gegenüber Promiflash verriet Axel jetzt, dass das Training mit der Verkleidung nicht gerade einfach war.

"Der Schafskopf hat schon ein bisschen Gewicht und dadurch schwitzt du natürlich auch wahnsinnig", erzählte der Sportler im Promiflash-Interview. Bei jeder Trainingseinheit habe der 53-Jährige sogar zwei bis drei Mal das T-Shirt wechseln müssen. Wie schon die "The Masked Singer"-Teilnehmer habe auch Axel nach der Teilnahme eine körperliche Veränderung bemerkt. "Ein bisschen habe ich abgenommen. Das war natürlich durch die Schwere des Kostüms und durch die Bewegung ein hartes Training", plauderte Axel aus. Mit einem Boxtraining würde er es dennoch nicht vergleichen. "Beim Boxen gab es ja sozusagen auch noch Schläge, die du einstecken musstet", erklärte der Sportler.

Auch wenn das Training für ihn eine harte Nummer gewesen sei, habe dem einstigen Boxer die Teilnahme Spaß gemacht. Zudem habe es auch zwischendurch genug Pausen gegeben. "Man fällt ja jetzt nicht um, und bei der Sendung selbst hast du so viel Adrenalin, dass du das schon durchstehst", stellte der 53-Jährige klar.

Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
Getty Images
Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
ProSieben/Willi Weber
Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
Getty Images
Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
Überrascht es euch, dass das "The Masked Dancer"-Training für Axel hart war?29 Stimmen
9
Ja. Ich dachte, als Ex-Profiboxer wäre das einfacher für ihn gewesen.
20
Nein. Das ist ja schließlich was anderes als ein Boxtraining.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de