Er hatte das perfekte Alibi. Am Donnerstagabend tanzte sich bei The Masked Dancer das Schaf ins Aus. In dem Kostüm des Weidetieres steckte der ehemalige Profiboxer Axel Schulz (53), was so manchen Zuschauer überraschte. Mehrere Wochen lang musste der Sportler vor Familie und Freunden geheim halten, dass er Teil der Show war. Jetzt verriet Axel gegenüber Promiflash, ob es ihm schwerfiel, das Geheimnis zu bewahren.

"Das ist relativ entspannt gewesen. Da ich auch mit Lebensmitteln handle, hab ich gesagt, dass ich auf einer Lebensmittelmesse bin", plauderte der 53-Jährige im Promiflash-Interview aus. An seinem Alibi habe es auch keinen Grund zum Zweifeln gegeben, da es nun wieder mit den Messen losgeht. "Gerade im Januar kann man immer neue Produkte präsentieren, und dadurch war das alles glaubwürdig", erzählte er. Doch hat der einstige Boxer auch jemanden eingeweiht? "Meine Freundin und meinen Manager. Das waren die beiden einzigen, die Bescheid wussten", teilte er mit.

Seiner großen Tochter hingegen habe er nichts erzählt, obwohl eine ihrer Freundinnen sie gefragt habe, ob ihr Papa bei "The Masked Dancer" mittanze. "Ich habe natürlich nichts gesagt, die Geheimhaltung gehört ja dazu", beteuerte Axel. Von seinen Freunden habe niemand etwas von seiner Teilnahme geahnt. "Jetzt im Nachhinein haben sie gesagt: 'Wir wussten das!' Aber das ist natürlich wahnsinnig schwer, jemanden an den Bewegungen zu erkennen", lachte der 53-Jährige.

Axel Schulz, Sportler
Getty Images
Axel Schulz, Sportler
Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
ProSieben/Willi Weber
Axel Schulz bei "The Masked Dancer"
Axel Schulz, Sportler
Getty Images
Axel Schulz, Sportler
Hättet ihr erwartet, dass es Axel nicht schwerfiel, seine Teilnahme geheim zu halten?33 Stimmen
17
Ja, klar!
16
Nein, denn den meisten fällt das doch eher schwer.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de