Mittlerweile dürfte es kein Geheimnis mehr sein, dass Queen Elizabeth II. (95) ein großer Fan von Corgis ist! Die süßen Vierbeiner waren während der gesamten Regierungszeit der Königin Teil ihres Lebens. Und sogar im stattlichen Alter von 95 Jahren geht die Monarchin noch selbst mit ihren Lieblingen spazieren. Nun gab es aber überraschende Neuigkeiten: Die Queen hat sich einen Hund zugelegt, der ausnahmsweise kein Corgi ist!

Informationen von MailOnline zufolge besitzt die Regentin neuerdings einen niedlichen Cocker Spaniel, bei dem es sich wohl um ein ganz besonderes Exemplar handeln soll. Denn der vier Jahre alte Welpe wurde bereits ausgezeichnet. Bei der Cocker-Spaniel-Meisterschaft des Kennel Clubs konnte der süße Jagdhund den ersten Platz für sich gewinnen. Damit ist er der erste Champion seiner Art im britischen Königshaus. Zu Ehren von Elizabeth II. wurde dem kleinen Familienzuwachs liebevoll der Name Lissy verliehen.

Dass die Queen sich mal keinen Corgi aussucht, ist tatsächlich erstaunlich! Schließlich begleitet diese Hunderasse die Monarchin schon seit ihrem 18. Lebensjahr. Ihre damalige erste Hundedame war sogar bei den Flitterwochen mit ihrem mittlerweile verstorbenen Gatten Prinz Philip (✝99) dabei. Insgesamt konnte die 95-Jährige 30 verschiedene Corgis als ihre treuen Begleiter kennen und lieben lernen.

Die Queen in Kanada im Oktober 2002
Getty Images
Die Queen in Kanada im Oktober 2002
Queen Elizabeth II. mit einem Hund im April 2010
Getty Images
Queen Elizabeth II. mit einem Hund im April 2010
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip in ihren Flitterwochen, 1947
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip in ihren Flitterwochen, 1947
Hättet ihr gedacht, dass sich die Queen mal keinen Corgi aussucht?719 Stimmen
584
Nee, das ist wirklich erstaunlich!
135
Ja klar, sie braucht eben auch mal etwas Abwechslung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de