Anzeige
Promiflash Logo
Wird Alex Mariah Peter nur wegen des Trans-Aspekts gebucht?Pro7/Willi WeberZur Bildergalerie

Wird Alex Mariah Peter nur wegen des Trans-Aspekts gebucht?

12. Feb. 2022, 14:00 - Kristina S.

Alex Mariah Peter (24) brennt etwas auf der Seele. Die gebürtige Kölnerin wurde im Jahr 2021 Siegerin der 16. Staffel von Germany's next Topmodel. Sie ist die erste Trans-Frau, die die Modelshow gewann. Seitdem startet die 24-Jährige in dem Business richtig durch, doch ihr ist es auch ein Anliegen, mit ihrer Community aus eigener Erfahrung über Trans- und LGBTQ-Themen zu sprechen. Jetzt wandte sich Alex Mariah mit einem ernsten Thema an ihre Follower: Sie fürchtet, dass einige Unternehmen nur mit ihr zusammenarbeiten wollen, um sich "divers" auf die Fahne schreiben zu können.

In Alex Mariahs Instagram-Story sah man es ihr an: Es fällt ihr nicht leicht, über dieses Thema zu sprechen. "Es geht um das Thema Trans-Sein in der Öffentlichkeit", begann die Brünette mit ihrem Anliegen. Sie habe eigentlich nie Probleme mit ihrem Trans-Sein gehabt, da sie in "einem verständnisvollen und liberalen Umfeld" aufgewachsen sei. Auch sei sie Heidi Klum (48), der "Germany's next Topmodel"-Produktion und ihren Fans dankbar, sie nicht nur auf ihr Trans-Sein reduziert zu haben. "Ich hatte das Gefühl, nicht nur dafür wahrgenommen zu werden", meinte Alex Mariah.

Doch nun bekam sie vermehrt Anfragen von großen Konzernen, die sie nur aufgrund des Aspektes, dass sie eine Trans-Frau ist, für Kampagnen angefragt hätten. "Allesamt schienen nicht an mir als Person interessiert zu sein. Wenn ich nicht diesen Trans-Aspekt hätte, scheinen sie gar nicht an mir interessiert zu sein", befürchtete die ehemalige Castingshow-Kandidatin. Der Grund: Alex Mariah wisse, dass "im normalen Tagesgeschäft" Themen wie Trans-Sein und LGBTQ bei den Unternehmen keine Rolle spielen, und dann werde sie auch nicht von den Firmen angefragt. Daher gehe es wahrscheinlich nur um Image-Gründe bei den Firmen, die sich "divers" auf die Fahne schreiben wollen.

"Am Ende sollte es mir vielleicht egal sein, vor welchen Karren ich mich spannen lasse und ob ich mich instrumentalisieren lasse für einen Konzern, sich als divers darzustellen, weil ich was Gutes für meine Community tue?", fragte sich Alex Mariah. Und diese Frage zu dem schwierigen Thema gab sie nun an ihre Follower weiter. Was sagt ihr dazu? Gebt unten eure Meinung ab!

Instagram / alexmariahpeter
Alex Mariah Peter, "Germany's next Topmodel"-Siegerin
Instagram / alexmariahpeter
Alex Mariah Peter, GNTM-Siegerin 2021
Instagram / alexmariahpeter
Alex Mariah Peter, GNTM-Gewinnerin 2021
Getty Images
Alex Mariah Peter bei "Ein Herz für Kinder" 2021
Würdet ihr an Alex Mariahs Stelle mit solchen Konzernen lieber nicht arbeiten?555 Stimmen
203
Ja. Wenn sie das Gefühl hat, dass Konzerne mit ihr als Trans-Frau nur aus Image-Gründen werben, würde ich es nicht machen.
352
Ich finde, ihr sollte egal sein, was die Unternehmen wirklich für Absichten haben. Sie hat die Möglichkeit, als Trans-Frau auf die Community aufmerksam zu machen, deswegen sollte sie das nutzen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de