Anzeige
Promiflash Logo
Am Set erschossen: Halynas Familie verklagt Alec BaldwinGetty ImagesZur Bildergalerie

Am Set erschossen: Halynas Familie verklagt Alec Baldwin

15. Feb. 2022, 18:54 - Paulina R.

Das Drama um Halyna Hutchins (✝42) Tod geht in die nächste Runde! Im Herbst 2021 war die Kamerafrau bei den Dreharbeiten zu dem Film "Rust" ums Leben gekommen – durch eine Kugel aus der Filmwaffe von Alec Baldwin (63). Seitdem wird ermittelt, wie es zu dem tödlichen Unglück kommen konnte. Die Familie der Toten ist sicher: Alec hat Mitschuld an dem Sterben der gebürtigen Ukrainerin – und verklagt den Schauspieler jetzt.

Wie The Sun berichtet, haben die Angehörigen der 42-Jährigen jetzt Klage gegen den Filmstar und weitere Mitarbeiter des Films eingereicht. Laut dieser sollen Alec und die anderen Angeklagten es versäumt haben, "branchenübliche Sicherheitskontrollen durchzuführen und grundlegende Waffensicherheitsregeln zu befolgen". Zudem hätten sie echte Waffen am Set benutzt und seien das Risiko bewusst eingegangen.

In der Klageschrift heißt es weiter: "Halyna Hutchins hatte es verdient zu leben, und die Angeklagten hatten die Macht, ihren Tod zu verhindern!" Alec und Co. hätten zudem zahlreiche Beschwerden bezüglich der Sicherheit am Set einfach ignoriert. Eingereicht wurde die Klage im Namen von Halynas Ehemann Matthew und ihrem gemeinsamen Sohn.

Getty Images
Sicherheitskräfte am Eingang zur Bonanza Creek Ranch beim Film "Rust"
Instagram / alecbaldwininsta
Alec Baldwin, Schauspieler
Getty Images
Halyna Hutchins, Kamerafrau


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de