Anzeige
Promiflash Logo
Fünf Babymamas: Nick Cannon hält Monogamie für ungesundGetty ImagesZur Bildergalerie

Fünf Babymamas: Nick Cannon hält Monogamie für ungesund

18. Feb. 2022, 12:18 - Melanie A.

Nick Cannon (41) wird bald zum achten Mal Vater – und zwar mit der fünften Frau. Seit Dezember 2020 brachten drei seiner Ex-Freundinnen vier Kinder des Moderators zur Welt. Zurzeit erwarten der Comedian und Babymama Nummer fünf Bre Tiesi einen kleinen Jungen. In einem Podcast sprach Nick jetzt ganz offen über seine ungewöhnliche Familienkonstellation. Dabei erklärte er auch, dass er nicht viel von Monogamie hält.

In dem Podcast "The Language of Love" verriet der 41-Jährige, dass er Leute nur dann als Nicht-Single erachtet, wenn sie verheiratet sind. Wer sich das Jawort gegeben hat, sollte sich seiner Meinung nach treu bleiben. Bei Paaren, die noch nicht vor dem Traualtar standen, sieht das allerdings anders aus. "Man kann sich auch etwas schwören, ohne die Regierung zu involvieren, indem zwei Menschen sagen: ' Wir haben uns entschieden, monogam zu sein, weil wir unsere Beziehung so sehr schätzen, dass wir nicht wollen, dass jemand an dieser Energie, die wir haben, teilhat.' Und ich glaube nicht, dass das gesund ist. Ich glaube nicht, dass Monogamie gesund ist", erzählte er in dem Podcast. Für Nick habe Monogamie etwas mit Egoismus und Besitzansprüchen zu tun.

Weitere Baby-News wird es von Nick in nächster Zeit aber wohl nicht mehr geben. Der baldige achtfache Vater lebt zurzeit nämlich enthaltsam. "Mein Therapeut war einer derjenigen, die sagten, dass ich wahrscheinlich enthaltsam leben sollte", erklärte Nick erst vor Kurzem im TV.

ActionPress
Nick Cannon und Bre Tiesi bei ihrer Babyshower
Instagram / nickcannon
Nick Cannon mit fünf seiner Kinder
Getty Images
Nick Cannon bei der Legacy of Vision Gala in Beverly Hills, 2019
Könnt ihr Nicks Einstellung verstehen?251 Stimmen
26
Ja, da ist vielleicht etwas dran.
225
Nein, das ist doch Blödsinn.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de