Anzeige
Promiflash Logo
HIV-Sex-Prozess: Charlie Sheen einigt sich außergerichtlichGetty ImagesZur Bildergalerie

HIV-Sex-Prozess: Charlie Sheen einigt sich außergerichtlich

3. März 2022, 20:54 - Diane K.

Der HIV-Prozess um Charlie Sheen (56) hat ein Ende genommen! Schon vor rund sechs Jahren wurde bekannt, dass eine Ex-Freundin Klage gegen den Two and a Half Men-Star eingereicht hat. Ihr Vorwurf: Der Schauspieler habe trotz Wissen um seine HIV-Erkrankung ungeschützten Sex mit ihr gehabt. Angeblich habe Charlie seine frühere Partnerin dann auch noch gezwungen, eine Geheimhaltungsvereinbarung zu unterschreiben. Jetzt scheint der Fall, der 2017 eröffnet wurde, endlich abgeschlossen zu sein: Die zerstrittenen Parteien haben sich außergerichtlich geeinigt.

Radar liegen offenbar Gerichtsdokumente vor, die die Anwälte der als Jane Doe betitelten Ex am 13. Januar dieses Jahres vorm Obersten Gerichtshof in Los Angeles eingereicht haben. Aus den Unterlagen soll hervorgehen, dass der Fall abgeschlossen ist – über die genauen Vereinbarungen, die die Klägerin und der Beschuldigte abseits des offiziellen Prozesses getroffen haben, ist jedoch nichts bekannt.

In der Vergangenheit hatte der 56-Jährige jegliche Vorwürfe des mutmaßlichen Opfers noch abgestritten. TMZ hatte Gerichtsdokumente geleakt, aus denen hervorgeht, dass Charlie seine Ex als "Prostituierte mit erpresserischen Zügen" bezeichnet hatte. Sie habe sich bereits mit diversen Geschlechtskrankheiten angesteckt, weil sie ständig wechselnde Sexualpartner gehabt habe.

Getty Images
Charlie Sheen, bekannt durch "Two and a Half Men"
Getty Images
Charlie Sheen im Juli 2012 in Beverly Hills
Getty Images
Charlie Sheen im Januar 2019 in Malibu
Überrascht es euch, dass es zu einer außergerichtlichen Einigung kam?345 Stimmen
130
Ja, damit hätte ich nie gerechnet.
215
Nein, ich war mir sicher, dass sie das unter sich klären werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de