Anzeige
Promiflash Logo
Nach Song-Release: Twenty4Tim wurde fast zusammengeschlagenInstagram / twenty4timZur Bildergalerie

Nach Song-Release: Twenty4Tim wurde fast zusammengeschlagen

13. Apr. 2022, 6:00 - Kristina S.

Für seinen neuen Song bekam Twenty4Tim (21) krassen Gegenwind! Kürzlich erfüllte sich der YouTuber einen Lebenstraum: Er veröffentlichte sein erstes eigenes Lied mit dem Titel "Bling Bling". Doch nach dem Release folgte der Eklat: Sein Video wurde wieder aus dem Netz genommen. Inzwischen können Fans den Clip wieder aufrufen. Doch jetzt packte Twenty4Tim aus, mit welchem Hate er nach Veröffentlichung des Videos konfrontiert wurde: Ihm wurde sogar fast körperliche Gewalt angetan!

Auf Instagram veröffentlichte Tim einen langen Text, in dem er offen darüber spricht, welche Erfahrungen er nach der Veröffentlichung seines Musikvideos machen musste. Zu 98 Prozent treffe er "großartige Menschen und treue Zuschauer", doch wenn er sich draußen auf der Straße bewege, komme es auch vor, dass er "alle zwei Minuten" verbal attackiert werde. Aber mehr noch: "Letzte Woche wurde ich auf öffentlicher Straße fast zusammengeschlagen." Ein Mann sei "rasend vor Wut" gewesen, als er Tim gesehen habe. Der Webstar und seine Freundin konnten rechtzeitig flüchten.

"Wie kann einen ein Junge, der auf Klischees scheißt, so krass aggressiv machen?", fragte sich Tim. Wie bereits seit Jahren auf seinen Kanälen trug Tim zum Beispiel auch in seinem Musikvideo lange Nägel, Kleider und Schminke. Deswegen bekommt er nicht nur von außen, sondern auch aus den eigenen Reihen Kritik. "Ich verändere mich nicht direkt, nur weil ich eine Perücke oder sonst was trage. [...] Kennt ihr mich nicht lange genug?", fragte der YouTuber seine Community.

Instagram / twenty4tim
Twenty4Tim am Set seines Musikvideos
Instagram / twenty4tim
Twenty4Tim mit seinen Musikvideo-Cheerleadern
Instagram / twenty4tim
Twenty4Tim beim Musikvideodreh zu seiner Single "Bling Bling"
Überrascht es euch, dass Tim so offen mit dem Hate umgeht, den er erlebt?655 Stimmen
111
Ja, das sieht ihm gar nicht ähnlich.
544
Nee, ich denke, es war nur eine Frage der Zeit, bis er das öffentlich macht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de