Anzeige
Promiflash Logo
Meghan nicht bei Philips Beerdigung: Die Queen war froh!Getty ImagesZur Bildergalerie

Meghan nicht bei Philips Beerdigung: Die Queen war froh!

16. Juli 2022, 16:42 - Marlene W.

War ihre Anwesenheit insgeheim unerwünscht? 2018 heiratete Herzogin Meghan (40) in die britische Königsfamilie ein. Zwei Jahre später legten die ehemalige Schauspielerin und ihr Mann Prinz Harry (37) ihre royalen Pflichten nieder und zogen in die USA. Ein Jahr später befand sich ganz Großbritannien in Trauer um Prinz Philip (✝99). Während Harry an der Beisetzung teilnahm, fehlte Meghan – der Queen (96) machte das aber wohl nichts aus!

"Gott sei Dank, kommt Meghan nicht", soll die britische Monarchin angeblich am Tag der Beisetzung zu einer Vertrauten gesagt haben – das behauptet zumindest Tom Bower in seinem neuen Buch "Revenge: Meghan, Harry und der Krieg zwischen den Windsors". Die einstige Suits-Darstellerin war zu diesem Zeitpunkt hochschwanger mit Töchterchen Lilibet Diana (1) und reiste deswegen nicht mit nach Großbritannien.

Auch bei der diesjährigen Gedenkfeier für den verstorbenen Gatten der Queen fehlten sowohl Meghan als auch Harry. Darüber soll sich Elizabeth wiederum sehr enttäuscht gezeigt haben. Die Eheleute sorgten sich um ihre Sicherheit und entschieden deshalb Philips Gedenkgottesdienst lieber fernzubleiben.

Getty Images
Queen Elizabeth II, Herzogin Meghan und Prinz Harry im Juli 2018
Getty Images
Trauerzug an Prinz Philips Beerdigung, 17. April 2021
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Glaubt ihr, die Queen war wirklich froh, dass Meghan nicht an Philips Beerdigung teilnahm?2292 Stimmen
1735
Ja, sie wollte, dass sich an dem Tag alles nur um Philip dreht!
557
Nein, das ist doch Schwachsinn!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de