Anzeige
Promiflash Logo
Menowin Fröhlich ist Dieter Bohlens DSDS-Comeback total egalSAT.1 / Thomas Burg / ActionPressZur Bildergalerie

Menowin Fröhlich ist Dieter Bohlens DSDS-Comeback total egal

16. Juli 2022, 7:42 - Mandy B.

Menowin Fröhlich (34) interessiert es nicht. 2005 hatte der Popsänger erstmals bei DSDS teilgenommen. Damals ist er jedoch während der Staffel festgenommen worden. Einige Jahre später nahm er dann erneut an der Castingshow mit Dieter Bohlen (68) in der Jury teil. Er schaffte es bis ins Finale, verlor dort jedoch gegen Mehrzad Marashi (41). Trotzdem ist der Vater von sechs Kindern mit der Show berühmt geworden. Dass der Poptitan für die letzte Staffel der Sendung zurückkommt, kümmert Menowin aber nicht wirklich.

"Es ist nicht so, dass man als Teilnehmer ständig Kontakt mit Dieter hat. Aber unsere Verbindung war dennoch immer mal wieder ganz gut", erzählte Menowin im Bild-Interview und sagte: "Ich habe wahnsinnig Respekt vor ihm, weil er Dinge ganz alleine geschafft hat, die niemand sonst schafft." Das Comeback des einstigen Modern Talking-Sängers interessiere ihn deswegen aber nicht. "Es ist mir eigentlich ziemlich Latte, ob er jetzt wieder zurückkommt", machte der 34-Jährige deutlich.

Aber Menowin hat derzeit wahrscheinlich ohnehin eher andere Sorgen. Im März wurde der Musiker zu 14 Monaten Haft verurteilt – ohne Bewährung. Dabei hatte er in seiner Doku Menowin – Mein Dämon und ich 2020 noch gesagt: "Das ist ein Ort, an den ich nie wieder wollte. Das wäre richtig krass. In mir würde alles kaputtgehen."

Getty Images
Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich beim DSDS-Finale 2010
Instagram / senayfroehlich
Senay und Menowin Fröhlich und ihre Kinder im Januar 2020
TVNOW / filmpool
Menowin Fröhlich in der Entzugsklinik
Was haltet ihr von Menowins Aussagen?860 Stimmen
546
Ich finde das ganz schön unverschämt.
314
Ich kann seine Einstellung gut verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de