Anzeige
Promiflash Logo
Für Ryan Gosling war "The Gray Man" eine Herausforderung!Stanislav Honzik / NetflixZur Bildergalerie

Für Ryan Gosling war "The Gray Man" eine Herausforderung!

19. Juli 2022, 10:48 - Kaja W.

Auch Hollywood-Größen wie Ryan Gosling (41) haben in ihrem Beruf mal zu kämpfen. Seit mehr als 30 Jahren steht der gebürtige Kanadier nun schon als Schauspieler vor der Kamera. Dabei ist der Blondschopf mehr als erfolgreich. Regelmäßig begeistert er das Kinopublikum mit seinen Darstellungen. Bald erscheint auch sein neuer Actionfilm auf Netflix. Im Interview mit Promiflash verriet Ryan nun, dass die "The Gray Man"-Dreharbeiten für ihn nicht immer einfach waren.

"Es war alles eine große Challenge. [...] Es war eine körperlich sehr anspruchsvolle Rolle", berichtete der 41-Jährige Promiflash bei der "The Gray Man"-Premiere in Berlin. Für ihn mache aber genau diese Herausforderung auch einen großen Teil des Spaßes am Set aus. So habe er beispielsweise viele Actionszenen drehen müssen, die ihn teilweise sehr gefordert hätten. Kein Wunder, immerhin verkörpert der "Wie ein einziger Tag"-Darsteller in dem Thriller einen CIA-Agent, der von einem Ex-Kollegen quer durch Europa gejagt wird. "Ich denke, in den meisten Filmen gibt es nur etwa die Hälfte solcher Actionszenen und das war eine Menge", gestand Ryan.

Dennoch sei am Set alles ohne Komplikationen und Fehler abgelaufen. Einen kleinen Scherz diesbezüglich konnte sich Ryan dann jedoch nicht verkneifen. "Wir haben es alle überlebt – also war es sehr gut", scherzte Eva Mendes' (48) Ehemann.

"The Gray Man" läuft ab dem 22. Juli auf Netflix.

Getty Images
Ryan Gosling bei der "The Gray Man"-Premiere im Juli 2022
Paul Abell/Netflix
Ryan Gosling in "The Gray Man"
Getty Images
Ryan Gosling bei der Premiere von "The Gray Man"
Hättet ihr gedacht, dass Ryan seine "The Gray Man"-Rolle so anstrengend fand?86 Stimmen
75
Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass das körperlich ganz schön fordernd ist.
11
Nein! Ich dachte, das sei für ihn ein Klacks gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de