Anzeige
Promiflash Logo
Ricky Martin meldet sich erstmals nach seinem Prozess-SiegGetty ImagesZur Bildergalerie

Ricky Martin meldet sich erstmals nach seinem Prozess-Sieg

21. Juli 2022, 21:42 - Kristina S.

Ricky Martin (50) bricht sein Schweigen. Dem Sänger wurde vorgeworfen, mit seinem Neffen eine Liebesbeziehung geführt haben. Nachdem Schluss war, soll er den 21-Jährigen gestalkt und geschlagen haben. Am Donnerstag musste sich der Musiker vor Gericht deswegen verantworten. Der 50-Jährige wurde freigesprochen. Es sei der Wunsch des Klägers gewesen, das Verfahren einzustellen. Jetzt meldete sich Ricky erstmals nach dem Urteil bei seinen Fans.

Die Vorwürfe seien "schmerzhaft" und "verheerend" gewesen, meinte Ricky in einem Video, das TMZ vorliegt. "Ich stehe heute vor der Kamera, weil ich wirklich reden muss, damit ich meinen Heilungsprozess beginnen kann", erklärte der puerto-ricanische Popstar. Er habe sich bisher nicht öffentlich äußern dürfen, weil das Verfahren abgewartet werden musste. "Gott sei Dank haben sich die Behauptungen als falsch herausgestellt", zeigte er sich erleichtert.

Gegen den Kläger hegt Ricky offenbar keinen Groll. "Der Person, die diesen Unsinn behauptet hat, wünsche ich das Beste. Und ich wünsche ihr, dass sie die Hilfe finden kann, die sie braucht", meinte er. Weiterhin dankte er vor allem seiner Familie, Freunden und Fans, die in dieser schweren Zeit zu ihm gestanden haben.

Getty Images
Ricky Martin im Jahr 2011
Getty Images
Ricky Martin im Museum of Modern Art in New York
Getty Images
Ricky Martin, Musiker
Hättet ihr gedacht, dass das Verfahren so schnell eingestellt wird?604 Stimmen
376
Ja, die Vorwürfe waren ja auch total unglaubwürdig.
228
Nee, ich dachte, das Verfahren würde länger gehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de