Anzeige
Promiflash Logo
Nach Tod ihrer Mutter: Yolanda Hadid litt unter DepressionenGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Tod ihrer Mutter: Yolanda Hadid litt unter Depressionen

1. Aug. 2022, 14:24 - Promiflash Redaktion

Yolanda Hadid (58) meldet sich wieder zurück. Die gebürtige Niederländerin leidet seit über zehn Jahren an Lyme-Borreliose, was sich in Form von Gedächtnisverlust, Muskelschmerzen, Angstzuständen und Schlaflosigkeit äußert. Der Tod ihrer Mutter hatte die Symptome deutlich verstärkt, weshalb sich die Real Housewives of Beverly Hills-Darstellerin für einige Zeit zurückzog. Jetzt meldete sich Yolanda im Netz wieder zu Wort und erklärte ihre Abwesenheit genauer.

Auf Instagram postete die Mutter von Anwar (23), Bella (25) und Gigi Hadid (27) ein Bild, das sie im Schneidersitz auf einer Bank vor einem See zeigt. "Nach dem Verlust meiner Mutter kämpfte ich wirklich stark mit Depressionen, gefolgt von einem Lyme-Borreliose-Rückfall", schrieb die 58-Jährige zu ihrem Beitrag und erklärte: "Der emotionale Stress und die Trauer haben sich stark auf mein Immunsystem ausgewirkt." Das und ihre "Handysucht" – wie sie es formulierte – hatten dann letztendlich dafür gesorgt, dass die dreifache Mutter eine Social-Media-Pause eingelegt hatte. So konnte sie sich von negativen Gedanken befreien und sich voll und ganz auf sich konzentrieren.

Yolanda kehrt nun erholt wieder an die Öffentlichkeit zurück. "Auf jeden Fall war dies ein wunderbarer Neustart, mit der Gewohnheit zu brechen, 50 Mal am Tag zum Telefon zu greifen", berichtete sie. Die Niederländerin habe dadurch gelernt, sich auf sich und ihre Gesundheit zu konzentrieren und sich wieder ins Gedächtnis zu rufen, was eigentlich Priorität in ihrem Leben hat.

Instagram / yolanda.hadid
Yolanda Hadid im Juli 2022
Getty Images
Bella, Yolanda und Gigi Hadid auf der Premierenfeier der neuen Show "Making A Model"
ActionPress / Splash News
Yolanda Hadid in New York
Wie findet ihr es, dass Yolanda eine Social-Media-Pause eingelegt hat?75 Stimmen
70
Ich finde es richtig gut, da es ihre Genesung bestimmt positiv beeinflusst hat.
5
Ich weiß nicht so ganz, ob das wirklich zu ihrer Genesung beigetragen hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de