Anzeige
Promiflash Logo
Familie einig: Naomi Judds Sterbeurkunde bleibt versiegeltGetty ImagesZur Bildergalerie

Familie einig: Naomi Judds Sterbeurkunde bleibt versiegelt

7. Aug. 2022, 18:12 - Paul Henning S.

Naomi Judds (✝76) Tod befasst ihre Fans weiterhin! Nach dem plötzlichen Tod der Musikerin schien es unter ihren Hinterbliebenen zu Verstimmungen gekommen zu sein: Denn vor ihrem Ableben hatte sie ihre beiden Töchter aus ihrem Testament streichen lassen. Doch auch um die Sterbeurkunde der Sängerin wird nun gerungen. Die Familie möchte nämlich nicht, dass das Dokument der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird – und bekam in dieser Sache nun vorerst Recht.

Wie der Sender NBC unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichtete, habe die Familie beantragt, dass die Urkunde um die genauen Umstände des Todes von Naomi unter Verschluss bleiben. "Die Veröffentlichung dieser Unterlagen würde der gesamten Familie auf Jahre andauerndes Leid zufügen", hieß es in der Begründung. Außerdem wolle man vermeiden, dass die letzten Stunden des Country-Stars der Öffentlichkeit allzu plastisch dargestellt würden.

Das Gericht gab dem Antrag der Familie statt – allerdings nur vorerst: Für den 12. September sei eine weitere Anhörung angesetzt, in der die Sache erneut verhandelt werden soll. Ob die Sterbeurkunde danach veröffentlicht wird oder weiterhin versiegelt bleibt, ist bislang völlig ungewiss.

Getty Images
Ashley, Naomi und Wynonna Judd bei der YouthAIDS Annual Benefit Gala 2003
Getty Images
Naomi Judd, Country-Sängerin
Getty Images
Naomi und Wynonna Judd 2011
Meint ihr, dass das Gericht im September anders entscheiden wird?154 Stimmen
63
Ja, ich denke, die Urkunde wird veröffentlicht werden.
91
Nein, die Richter werden bei ihrer Entscheidung bleiben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de