Anzeige
Promiflash Logo
Coaches gerührt: "The Voice"-Talent singt Song für UkraineProSieben/SAT.1 / André KowalskiZur Bildergalerie

Coaches gerührt: "The Voice"-Talent singt Song für Ukraine

19. Aug. 2022, 21:30 - Paul Henning S.

Es war der emotionale Höhepunkt des heutigen The Voice of Germany-Abends! In den zweiten Blind-Auditions der brandneuen Staffel der beliebten Castingshow war nach zahlreichen deutsch- und englischsprachigen Songs auf einmal etwas anderes zu hören: Denn die 18-Jährige Yasya Levchenko sang auf Ukrainisch ein Lied für ihre Heimat, in der Krieg herrscht. Rea Garvey (49) und Mark Forster (39) überzeugte sie mit ihrer Performance – mit ihrer Geschichte rührte sie jedoch alle vier Coaches zu Tränen!

Nach Yasyas Auftritt berichtete Rea, dass er eine dreiköpfige Familie aus der Ukraine bei sich aufgenommen habe. Der Musiker rang dabei mit den Tränen. "Ich denke, die Musik kann helfen, dass Menschen zusammenzukommen", drückte die Kandidatin ihre Hoffnung aus. Um sie in sein Team zu lotsen, tauschte der Ire kurzerhand die Plätze mit Yasya: Während sie auf seinem Coach-Sitz Platz nahm, gab er eine englischsprachige Version ihres Songs zum Besten.

Doch für welches Team entschied sich die junge Ukrainerin am Ende – Rea oder Mark? Die Entscheidung schien ihr sichtlich schwerzufallen, denn sie fühle sich von beiden Coaches unerstützt. Schlussendlich fiel ihre Wahl auf den "Supergirl"-Interpreten! Sichtlich erfreut schloss Rea sie in die Arme.

ProSieben/SAT.1 / Richard Hübner
"The Voice of Germany"-Kandidatin Yasya Levchenko
Getty Images
Mark Forster, Berlin 2018
Getty Images
Rea Garvey im Dezember 2018
Wie hat euch Yasyas Auftritt gefallen?211 Stimmen
151
Mich hat das sehr berührt!
60
Ich fand andere Talents überzeugender.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de