Anzeige
Promiflash Logo
Söhnchen Arthur hilft Ellie Goulding bei ihren PanikattackenInstagram / elliegouldingZur Bildergalerie

Söhnchen Arthur hilft Ellie Goulding bei ihren Panikattacken

25. Sep. 2022, 11:18 - Kelly L.

Die Geburt ihres Sohnes war für Ellie Goulding (35) von großer Bedeutung. Im April 2021 begrüßte die Sängerin zum ersten Mal ein Kind auf der Welt: Gemeinsam mit ihrem Ehemann Caspar Jopling (30) bekam sie den kleinen Arthur. Seitdem hat sich vieles in dem Leben der Britin verändert und sie ist überglückliche Mama. Wie viel Freude der Kleine seiner Mama Ellie im Alltag macht, erzählte sie nun.

In einem Interview mit Mirror sprach die 35-Jährige auch über nicht so erfreuliche Themen. Sie leidet nämlich des Öfteren unter Panikattacken und Angstzuständen – auch nach der Geburt ihres Sohnes. "Meine Ängste stiegen einfach ins Unermessliche. Es fühlte sich an, als ob sie neue Höhen der Panik und Furcht erreichten", berichtete Ellie total ehrlich. Doch ihr Sohn spendet ihr in solchen Momenten auch viel Kraft: "Wenn ich Angst habe, fühle ich mich viel besser, wenn ich Arthur knuddeln und mit ihm abhängen kann."

Die "Lights"-Interpretin konnte schon immer ihre Emotionen gut ausdrücken und verarbeitete sie zum Beispiel in ihren romantischen Songs. Doch ihr Kind hat in ihr noch etwas ganz anderes geweckt, wie sie offenbarte: "Es ist fast so, als ob man sich in einer neuen Emotion bewegt, die man noch nie zuvor erlebt hat. Plötzlich hat sich die Fähigkeit deines Gehirns, zu lieben und sich um Dinge zu kümmern, erweitert."

Instagram / casparjopling
Ellie Goulding mit ihrem Mann Caspar Jopling
Instagram / elliegoulding
Ellie Goulding mit ihrem Sohn Arthur
Getty Images
Ellie Goulding im März 2020 bei den "The Global Awards"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de