Anzeige
Promiflash Logo
Mama-Hate: Cheyenne Ochsenknecht wehrt sich gegen VorwürfeInstagram / cheyennesavannahZur Bildergalerie

Mama-Hate: Cheyenne Ochsenknecht wehrt sich gegen Vorwürfe

20. Okt. 2022, 14:24 - Promiflash Redaktion

Cheyenne Ochsenknecht (22) muss mal wieder Gegenwind einstecken. Die Influencerin und ihr Mann Nino Sifkovits sind bereits seit März letzten Jahres Eltern der kleinen Mavie (1) und gaben sich vor ein paar Monaten dann auch das Jawort. Die jüngere Schwester vom "Wilde Kerle"-Star Jimi Blue Ochsenknecht (30) hat eine halbe Millionen Follower auf Instagram und teilt dort Ausschnitte aus ihrem Leben. Eine Followerin kritisierte die 22-Jährige jetzt stark und meinte, dass sie ihr Kind zu oft abgeben würde!

In ihrer Instagram-Story gab die Influencerin preis, dass sie bereits seit Januar Hate-Nachrichten von einer Followerin erhalte. Da Cheyenne nun anscheinend genug davon hatte, entschied sie sich, diese zu teilen. Die Abonnentin kritisierte unter anderem, dass die 22-Jährige ihre Tochter angeblich zu oft abgeben würde. Die TV-Bekanntheit rechtfertigte sich daraufhin: "Es gibt ja immer diese Tage, wo man sein Kind nicht ausstehen kann und es gerne mal zur Oma gibt. [...] Dieses Gefühl kennt jede Mutter."

Insbesondere da die Followerin selbst Mama sei, war Cheyenne sehr enttäuscht von den Anfeindungen. "Frauen sollten immer zusammenhalten, aber Mütter sollten noch mehr zusammenhalten!", machte das Model mehr als deutlich.

Instagram / cheyennesavannah
Nino Sifkovits und Cheyenne Ochsenknecht im Juli 2022 in Palma
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht im August 2022
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne und Jimi Blue Ochsenknecht
Wie findet ihr es, dass Cheyenne die Nachrichten öffentlich macht?749 Stimmen
505
Ich kann sie da schon verstehen...
244
Das finde ich trotzdem nicht gut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de