Anzeige
Promiflash Logo
30 Stunden Wehen: So schmerzhaft war Geburt von Joss StoneGetty ImagesZur Bildergalerie

30 Stunden Wehen: So schmerzhaft war Geburt von Joss Stone

22. Nov. 2022, 11:06 - Jannike W.

Für Joss Stone (35) war die zweite Geburt besonders schmerzhaft. Die Sängerin hat erst Ende Oktober ihr zweites Baby zur Welt gebracht. Zusammen mit ihrem Partner Cody DaLuz hat sie bereits eine kleine Tochter. Doch bei der Entbindung von Baby Nummer zwei gab es herbe Komplikationen und es lief nicht so glimpflich wie gedacht: Joss litt bei der Geburt an starken Schmerzen!

Ganze 30 Stunden habe Joss in den Wehen gelegen, bevor ein Notkaiserschnitt durchgeführt wurde, erzählte sie im People-Interview. "Shackleton kam den Geburtskanal runter und als meine Gebärmutter riss, fiel sein Kopf in meinen Unterleib und kam wieder hoch", erinnerte sie sich. "Sie mussten ihm helfen, wieder atmen zu können." Diese Erfahrung war nicht nur schmerzhaft für die gebürtige Britin, sondern sie habe die ganze Zeit auch Angst um das Leben ihres Kindes gehabt: "Sein Herzschlag verlangsamte sich plötzlich extrem. Ich dachte: 'Oh, das ist mein Baby. Das ist nicht gut.'"

Joss sei vor allem den Ärzten dankbar, die mit ihrem Eingreifen ihr Leben und das ihres Babys retteten. Und darauf habe die 35-Jährige auch gesetzt, denn einen Geburtsplan hatte sie nicht. Vor der Geburt habe sie zur Krankenschwester gesagt: "Mein Plan ist es, das Baby auf die Welt zu bringen. Wenn etwas schiefgeht und mein Baby in Gefahr ist, werden Sie es zur Welt bringen."

Instagram / jossstone
Joss Stone mit ihrer Familie und dem Neugeborenen
Getty Images
Joss Stone, Musikerin
Instagram / jossstone
Joss Stone mit ihrer Tochter Violet


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de