Anzeige
Promiflash Logo
Scheidung finalisieren: Boris Becker muss wieder vor GerichtGetty ImagesZur Bildergalerie

Scheidung finalisieren: Boris Becker muss wieder vor Gericht

30. Dez. 2022, 19:30 - Promiflash Redaktion

Boris Becker (55) wird schon wieder vor den Richter treten! Der ehemalige Tennisstar war dieses Jahr mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Wegen Insolvenzverschleppung war er zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Vor etwa zwei Wochen wurde er allerdings nach rund acht Monaten frühzeitig entlassen. Im neuen Jahr muss der Ex-Knacki nun erneut vor Gericht aufschlagen – diesmal, um seine Scheidung von Noch-Ehefrau Lilly Becker (46) zu vollziehen.

2018 hatte das Paar sich nach 13 Jahren Beziehung und neun Jahren Ehe getrennt. Die offizielle Scheidung wurde laut RTL bisher noch nicht vollzogen, da es ungeklärte Unterhaltszahlungen gebe. Die Eltern eines Sohnes sollen sich im Januar rechtlich auf eine Summe einigen.

Der Umgang der beiden sei generell nicht besonders einfach. Das gab Boris im ausführlichen Interview mit Sat.1 nach seiner Haftentlassung preis. "Wir haben ein schwieriges Verhältnis", gestand der einstige Wimbledon-Sieger gegenüber Moderator Steven Gätjen (50). Im selben Atemzug war ihm aber wichtig zu betonen, dass er "keine bösen Worte" über Ex-Beziehungen verlieren werde.

Getty Images
Lilly und Boris Becker im Februar 2018
Getty Images
Boris Becker im Juli 2019 in Hamburg
Getty Images
Boris und Lilly Becker, Juli 2010
Was haltet ihr davon, dass Boris schon wieder vor Gericht muss?578 Stimmen
133
Ich finde es irgendwie lustig!
445
Na ja, das ist ja ein ganz anderer Grund.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de