Anzeige
Promiflash Logo
Brooke Shields spricht offen über ihre postnatale DepressionGetty ImagesZur Bildergalerie

Brooke Shields spricht offen über ihre postnatale Depression

5. Apr. 2023, 10:18 - Promiflash Redaktion

Brooke Shields (57) veröffentlichte gerade ihre Dokumentation "Pretty Baby: Brooke Shields". Ihre Töchter Rowan und Grier waren über einige Informationen, die sie über ihre Mutter erfuhren, wohl ziemlich verärgert. Die Schauspielerin spricht in der Doku auch über die dunklen Momente ihres Lebens, wie zum Beispiel ihre Erfahrung mit postnataler Depression. Brooke beschreibt nun auch eine ihrer extremen Episoden mit der Krankheit!

Im "WTF with Marc Maron"-Podcast spricht die Schauspielerin ehrlich über die Zeit nach der Geburt ihrer ersten Tochter Rowan 2003. Sie habe nicht verstehen können, warum sie zu ihrem Baby keine Bindung aufbauen konnte. Es dauerte fast ein Jahr, bis sie die richtigen Medikamente und medizinische Hilfe gefunden habe. "Ich habe meine Medikamente dann einfach abgesetzt. Ich hatte danach eine schlimme depressive Episode und wäre auf der Autobahn fast in die Barriere gefahren", erklärt die Schauspielerin. Vor der Episode fühlte sich Brooke wieder mehr wie sie selbst und dachte, sie könne ihre Medikamente einfach absetzen: "Ich sah mich fast als medizinische Fachkraft", scherzt sie.

Sie habe dann vom Auto aus ihren Arzt angerufen, der mit ihr am Telefon blieb, bis sie wieder zu Hause angekommen war. "Sie war natürlich sauer und meinte: 'Du nimmst sofort wieder deine Medikamente'", erinnert sich Brooke. Anfangs wollte sie die Medikamente nicht nehmen, da sie nicht eine weitere Schauspielerin sein wollte, die Tabletten schluckt.

Getty Images
Brooke Shields (m.) mit ihren Töchtern Rowan und Grier Henchy
Getty Images
Brooke Shields, Filmdarstellerin
Instagram / brookeshields
Brooke Shields und ihre Familie im November 2022


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de