Anzeige
Promiflash Logo
Tänzerin pinkelte sich aus Angst vor Lizzo in die Hose!Instagram / lizzobeeatingZur Bildergalerie

Tänzerin pinkelte sich aus Angst vor Lizzo in die Hose!

11. Nov. 2023, 21:06 - Paulina Rohmann

Der Fall Lizzo (35) findet einfach kein Ende. Seit Monaten wird die Musikerin mit schwerwiegenden Vorwürfen konfrontiert: Ehemalige Mitarbeiter werfen der "Good as Hell"-Interpretin Mobbing, Machtmissbrauch und Belästigung vor – die Angelegenheit soll sogar vor Gericht gehen. Jetzt meldet sich eine weitere Ex-Tänzerin zu Wort und behauptet: Die Arbeitsbedingungen waren so schlecht und die Angst vor Lizzo so groß, dass sie sich einpinkelte!

In neuen Gerichtsdokumenten, die Radar Online vorliegen, schildert Arianna Davis den Vorfall. Demnach habe sie sich im April bei einem Casting für Lizzos Tour vorgestellt. Mehrfach habe sie gemeinsam mit anderen Tänzerinnen eine 90-minütige Choreo durchtanzen müssen – ohne eine Pause. "Ich hatte das Gefühl, dass ich auf die Toilette musste, aber ich hatte Angst, dass ich gefeuert werden würde, wenn ich die Bühne verlasse. Ich machte weiter, so lange ich konnte, aber schließlich verlor ich die Kontrolle über meine Blase", beschreibt Arianna und ergänzt: "Ich tanzte in meinen schmutzigen Kleidern weiter. Ich fühlte mich ekelhaft!"

Etwa einen Monat nach dem Vorfall soll Lizzo Arianna vor versammelter Mannschaft entlassen haben – weil diese einige Gespräche aufgezeichnet hatte. "Lizzo hat mich beschimpft und gesagt, dass ich es total versaut habe. Sie hat mich schließlich vor allen Leuten gefeuert", erklärt sie.

Getty Images
Lizzo, Sängerin
Getty Images
Lizzo bei den Grammy Awards 2023
Getty Images
Lizzo im Februar 2023
Wie sollte Lizzo auf die Vorwürfe reagieren?606 Stimmen
558
Sie sollte sich entschuldigen und die Vorwürfe ernst nehmen.
48
Sie sollte sich verteidigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de